Caparol

Außen schwarz, innen rundum erneuert

 

Die schwarze Fassade des Wohngebäudes P32 in Regensburg übt eine starke Präsenz aus. Das Gebäude aus dem Jahre 1973 hat sich nach einer Kernsanierung nicht nur äußerlich verändert: Unter der dunklen Oberfläche übernimmt ein Wärmedämm-Verbundsystem von Capatect, speziell auf den minimalen Hellbezugswert abgestimmt, das energetische Update. Der Bauherr, die Eckert Immobilien GmbH & Co KG, und die SVW Immobiliengestaltung verständigten sich auf eine industriell-klare Anmutung und einen nahezu schwarzen Fassadenton. „Wir beschäftigten uns schon seit 2007 mit dem Objekt. Der Sanierungsstau war extrem, energetisch und bautechnisch“, so Projektleiter Peter Kränkl vom zuständigen Architekturbüro Wittmann. Das Dämmsystem wurde exakt auf die Anforderungen der gewünschten schwarzen Farbigkeit abgestimmt, erklärt Hansjörg Hettich, zuständiger Caparol-Ansprechpartner für das Projekt. Der extrem dunkle Farbton, RAL 8022 Schwarzbraun mit einem Hellbezugswert von nur 5, erforderte wiederum einen sehr hochwertigen und abgestimmten Aufbau des Dämmsystems. Den Kern bildet die 300 Millimeter starke Mineralwollplatte Capatect 159. Die Deckbeschichtung besteht aus dem faserverstärkten Capatect Thermosan Fassadenputz NQG K20 und dem Schlussanstrich mit der Fassadenfarbe Thermosan NQG; in der Summe handelt es sich um den WDVS-Aufbau Capatect Comfort Carbon. „Dieser Aufbau eignet sich insbesondere für die Realisierung von sehr dunklen Farbtönen, da die Carbon-Technologie nicht nur für hohe Stoßfestigkeit sorgt, sondern auch thermische Spannungen optimal aufnimmt. Und dank der Mineralwolle ist dieses System zudem nicht brennbar“, so Nina Hastert von der Capatect-Dämmtechnik. 

Das Gebäude entspricht heute dem KfW55-Standard und ist an das lokale Fernwärmenetz angeschlossen. Ein wichtiger Punkt für die Planer: Die schwarze Oberfläche sollte möglichst wenig Glanz aufweisen. „Wir haben uns von mehreren Herstellern großflächige Muster kommen lassen und den optischen Eindruck vor der Festlegung auf ein Dämmsystem geprüft. Die matte Optik des Systems von Caparol überzeugte uns“, sagt Peter Kränkl.  Übrigens untersuchte das Architekturbüro Wittmann ursprünglich auch die Umsetzung als Klinkerfassade. Letztlich blieb es beim Putz, weil P32 so an seine ebenfalls verputzen Nachbarn anknüpfen kann – auch wenn diese in weniger prägnanten Farbtönen gehalten sind. „P32 ist inzwischen zu einer Art Identifikationspunkt im Quartier geworden“, so Peter Kränkl. 


Caparol

Objekt: Wohnhaus P32, Puricellistraße 32, Regensburg

Maßnahmen: energetischer und visueller Totalumbau

eingesetzte Produkte: Capatect Comfort Carbon bestehend aus Capatect MW-Dämmplatte 159, Capatect OrCa-Spachtel, Capatect Thermosan Fassadenputz NQG K20, Caparol ThermoSan NQG

Kontakt:
Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Roßdörfer Straße 50, 64372 Ober-Ramstadt
Tel. 0 61 54 / 71 -0, Fax 0 61 54 / 71 13 91
info@caparol.de, www.caparol.de