marburg

Lässt den Keimen keine Chance

Diese Tapete schafft eine wohnliche, vor allem aber gesunde Atmosphäre, von Krankenhaus bis Seniorenheim und auch im privaten Umfeld: keimEx, der nach Angaben der Marburger Tapetenfabrik einzige am Markt verfügbare Wandbelag, der Bakterien und Viren mit Hilfe von Silbernanopartikeln aktiv bekämpft und messbar reduziert. Die Tapete wurde von Ullrich und Paul Eitel entwickelt – der Senior leitet die Marburger Tapetenfabrik, sein Sohn ist Geschäftsführer der keimEx GmbH. keimEx senkt die lokale Keimbelastung an der Wand um 64 Prozent – mehrere unabhängige klinische Studien haben das erwiesen. Ihre Innovation haben Ullrich und Paul Eitel vor Kurzem auch in der VOX-Fernsehsendung „Die Höhle der Löwen“ vorgestellt. Ein Deal ist zwar nicht zustande gekommen, aber die Investoren waren von der Idee und dem Produkt begeistert. „Auf so etwas hat die Welt gewartet“, lautete einer der Kommentare.
„Ich hatte im Bekanntenkreis einen Fall einer Krankenhausinfektion und habe mir Gedanken gemacht, wie man die größten Flächen eines Raumes, also die Wände, vor Bakterien und Viren ‚schützen‘ kann“, sagt Ullrich Eitel. Der hoch wirksame, antimikrobiell aktive und klinisch getestete Wandbelag keimEx ähnelt einer Vliestapete. Der entscheidende Unterschied liegt in ihrer Oberfläche aus Silbernanopartikeln, die in Studien ihre Wirksamkeit unter anderem gegenüber Influenza (H5N1) -, Noro und Herpes-Viren bewiesen haben. „Aktuelle Studien aus Schweden belegen zudem, dass jene Partikel auch das Corona-Virus zerstören. Keime, die als multiresistent eingestuft werden wie MRSA werden ebenfalls von der Tapete eliminiert“, berichtet marburg. Welche Rezeptur genau die langlebige Wirksamkeit sicherstellt, ist Firmengeheimnis. Die Eigenschaften von keimEx sind mehrfach zertifiziert: die Tapete ist hautfreundlich und lebensmittelecht, hoch waschbeständig, leicht und sicher wischdesinfizierbar, schwer entflammbar, langlebig und robust. Auf ihre antimikrobielle Aktivität gibt marburg sieben Jahre Wirkungsgarantie. Die Innovation verursacht darüber hinaus keine Mehrkosten im Vergleich zu herkömmlichen Wandbelägen – ein wichtiger Aspekt, wenn es zum Beispiel um die Ausstattung moderner Kliniken, Alten- und Pflegeeinrichtungen oder Arztpraxen geht. Im praktischen Rollenmaß von 20,00 m x 0,92 m lässt sich der Wandbelag schnell und ohne Mehraufwand verarbeiten und nach mehrjährigem Einsatz bei Bedarf in kompletten Bahnen wieder abziehen und erneuern. keimEx verfügt über eine angenehme Haptik und eröffnet mit 17 harmonischen Farbtönen sowie Individuallösungen im Digitaldruck vielfältige Gestaltungs- und Kombinationsmöglichkeiten. (Fotos: TVNow / Bernd Maurer bzw. marburg)


marburg

Kollektion: keimEx

Ausführung: hoch wirksamer, antimikrobiell aktiver und klinisch getesteter Wandbelag

Farbe/Ausführung: 17 Farbtöne/Individuallösungen durch Digitaldruck

Besonderheiten: bekämpft Bakterien und Viren aktiv mit Hilfe von Silbernanopartikeln

Kontakt:
Marburger Tapetenfabrik
J. B. Schaefer GmbH & Co. KG
Bertram-Schaefer-Straße 11, 35274 Kirchhain
contact@marburg.com, www.marburg.com
Tel. 0 64 22 / 81 -0, Fax 0 64 22 / 81 2 23