Uzin

Neugestaltung unter hohem Zeitdruck

Das im 19. Jahrhundert entworfene Kurhaus Baden-Baden gilt als architektonisches Gesamtkunstwerk, das Casino genießt Weltruf. Im Zuge der Renovierung des Foyers mit neuer Rezeption und Shop sowie Kassenbereich wurde der gesamte Empfangsbereich neu gestaltet. Der Zeitplan für das Casinofoyer war besonders eng getaktet. „Zudem musste der Zugang zu den Casinoräumen während der Bodenarbeiten gewährleistet sein“, erklärt Harald Wöhrle, verantwortlicher Fachberater von Uzin. Das Bodenteam arbeitete parallel in verschiedenen Abschnitten des Foyers. Zunächst mussten die Flächen freigelegt werden, sichtbar wurden unterschiedliche Altuntergründe, die bearbeitet werden mussten. „Schleifen, saugen, grundieren, Höhenunterschiede ausgleichen, spachteln, glätten“, erklärt Martin Eisen vom ausführenden Betrieb Eisen Raumausstattung aus Baden-Baden. Erst als der alte Teppichboden komplett entfernt war, kam großflächig ein Steinholzestrich mit Filzpappe zum Vorschein. Einen neuen Estrich einzubauen kam aus Zeitgründen nicht in Frage, also wurde der alte Estrich professionell bearbeitet und zunächst be­hutsam mit Hilfe von Wolff Schleif- und Fräsmaschinen abgeschliffen. Wöhrle: „Zur Absperrung auf offenporigen Altuntergründen und feuchteempfindlichen Untergründen ist die PUR-Schnellgrundierung Uzin PE 414 BiTurbo ideal.“ Die gebrauchsfertige und schnell trocknende 1-K-Polyurethangrundierung eignet sich auf unbeheizten Zementestrichen oder Beton bis zu 4 CM-%. Sie ist leicht aufwalzbar und dringt schnell in den Untergrund ein. Schon nach zwei Stunden wurde die zweite Grundierung Uzin PE 280 aufgetragen. Die filmbildende Grundierung stellt den Haftverbund zur Spachtelmasse her, ist carbonfaservergütet und trocknet ebenfalls schnell.

Nach rund dreißig Minuten konnten die Spachtelarbeiten beginnen. Um zügig beleg-reife ebene Untergründe herzustellen, fiel die Wahl auf die selbstverlaufende Ausgleichmasse Uzin NC 112 Turbo. Nach dem Anmischen wird die Gips-Nivelliermasse mit der Glättkelle oder dem Flächenrakel aufgetragen und anschließend mit der Stachelrolle entlüftet. Die Verarbeitungszeit betrage dank Hochleistungsverflüssiger-Technologie nur zehn bis 15 Minuten, so Uzin. Der Level Plus Effect S sorge für eine sehr glatte und homogene Oberflächenoptik, zudem sei der Boden mit der hohen Druckfestigkeit C40 für starken Publikumsverkehr gut gerüstet. Nach ein bis zwei Stunden ist der Boden begehbar, nach sechs Stunden belegreif. Zur Verbesserung des Gehkomforts wurde die stabilisierende Dämm- und Wiederaufnahmeunterlage mit Uzin RR 183 verlegt. Aufgrund der Größe der Bodenfläche und der hohen ­Frequentierung wurde die Unterlage fest verklebt. „Durch seine hohe Maßbeständigkeit, sein schnelles Anzugsvermögen und die hohe Früh- und Endfestigkeit eignet sich der Premiumtextilbelagsklebstoff Uzin
UZ 88 besonders für diese Verlegung“, so Wöhrle. (Fotos: Uzin)
 

Uzin

Objekt: Renovierung Kurhaus/Casino Baden-Baden

eingesetztes Material: Grundierungen Uzin PE 414 und PE 280, Spachtelmasse Uzin NC 112, Dämmunterlage Uzin RR 183, Premium-Textilbelagsklebstoff Uzin UZ 88 Neu, Wolff Schleif- und Fräsmaschinen

Kontakt:
Uzin
Uzin Utz Aktiengesellschaft
Dieselstraße 3
89079 Ulm
Tel. 07 31 / 40 97 -0
Fax 07 31 / 40 97-1 10
info@uzin.de, www.uzin.de
Kundenservice Tel. 07 31 / 40 97 -3 01
Technischer Support 07 31 / 40 97 -2 57