Redaktion EURODECORBirgit Jünger | Chefredakteurin | juenger@meininger.de
Alexander Radziwill | Redakteur | radziwill@meininger.de
Nicole Stolpmann | Redakteurin | stolpmann@meininger.de

 
 
Eurodecor Ausgabe 12 2019 / 01 2020
Ausgabe 12/2019/01/2020

Niemand weiß genau, wie sich die Branche 2020 entwickeln wird – nicht einmal unsere Branchenexperten, die wir für diese Ausgabe um ihre Einschätzungen gebeten haben. Was einem das Morgen bringt, hat mit Sicherheit aber immer auch etwas mit der Einstellung zu tun, mit der man an etwas herangeht. Die Zukunft, so der französische Schriftsteller Victor Hugo, habe viele Namen: „Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.“ Wer sich die zahlreichen Ausblicke auf 2020 unserer Kenner der Branche ansieht (siehe S. 34 bis 39), wird viel Optimismus, viel Mut und ganz oft auch die klare Bereitschaft erkennen, neue Herausforderungen anzunehmen. Das mag manche überraschen, denn 2019 war nicht unbedingt ein durch die Bank herausragendes, durch und durch erfolgreiches und gänzlich positives Jahr. Für viele war es vielmehr ein zwiespältiges Jahr, ein Jahr der Unsicherheiten. Wer sich in der Branche mit Profis aus Handel, Handwerk und Industrie unterhielt, spürte oft eben dies: das Gefühl, in wenig berechenbaren Zeiten zu agieren, die Vorsicht, die vielen Entscheidungen vorausging, die Zurückhaltung, mit der etwas dann doch aufs Gleis gesetzt wurde.

Unsere Auswahl an Branchenexperten mag nicht repräsentativ sein, aber sie deckt ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen ab. Es finden sich darunter viele Stimmen, die optimistisch nach vorn blicken. Die Energie und die Lust auf 2020, die sich aus den Antworten zumeist herauslesen lässt, ist erfrischend. Das Jahr geht auch gleich mit einer ganzen Reihe von Ereignissen los, die die Branche unmittelbar betreffen – von Heimtextil, Domotex und den Wohntagen von Südbund über die erste belétage in Hamburg und die imm cologne bis zur Ambiente und zur EuroShop. Nehmen wir doch etwas von dem Schwung mit, den das mit sich bringt; egal, wie 2019 nun im Einzelnen war. „Mund abputzen und weitermachen“, hat das der frühere Nationaltorwart Oliver Kahn mal genannt. Und wo er recht hat, hat er einfach recht.
 
Alexander Radziwill
 
 

Seiten