Nach der Messe ist vor der Messe

Ausgabe: 
03/2017

Die großen Messen zum Jahresbeginn liegen hinter uns. Über Domotex, Heimtextil und Bau 2017 berichten wir in der Print-Ausgabe der eurodecor noch einmal ausführlich ab Seite 42. Ebenfalls hinter uns liegen die imm cologne und die Ambiente, die wir wieder für Sie besucht haben (ab S. 58). Aber nicht nur die großen Messen sind relevant für die Branche – das zeigen zum Beispiel zwei Mal im Jahr die Wohntage von Südbund, über die wir gleich nach Messeschluss in Heft 2 berichtet haben. Und der nächste Termin in Backnang steht längst fest: 27. und 28. September. Auch die Decor-Union (ab Seite 14) hat gemeinsam mit MZE/2HK und Wotex ein etabliertes Messeformat im Programm. Hinzu kommen die Großhandels-Messen wie zum Beispiel die von Weigel (S.16) oder Brüder Schlau (in unserer nächsten Ausgabe). Ebenfalls in Heft 4 werden wir aus Düsseldorf von der EuroShop berichten. Anfang September stehen dann die deco nova in Leipzig/Halle sowie die raumtex-Messen an, die diesmal in Hamburg und Rheinberg stattfinden. Und diese Messe-Liste ist noch nicht einmal komplett...

Es ist müßig darüber zu debattieren, welche Messe besser ist, wo mehr geboten wird, wer die interessantesten Aussteller hat. Jeder Termin hat seine Vor- und Nachteile. Für den einen ist der Anfahrtsweg ein Kriterium, für den anderen das Spektrum der Aussteller. Große Messen mögen mehr „Show“ bieten – auf der Bau zum Beispiel wird kaum ein Besucher viel Zeit gefunden haben, auf den vollen Gängen und in den gut gefüllten Hallen inne zu halten. Die kleineren Messen dagegen lassen eine ganz andere Art von Gespräch auf den Ständen zu. Und hier trifft man auch viel eher mal Kollegen auf dem Gang, mit denen man sich schon lange mal wieder unterhalten wollte. Ein Rahmenprogramm gibt es in der Regel auch, zudem Verpflegung und manchmal sogar Kinderbetreuung. Freuen wir uns einfach, dass die Auswahl so groß ist und unsere Branche nach wie vor so viele interessante Termine bietet. Wir sehen uns, da oder dort und spätestens im Herbst wieder

Alexander Radziwill