Margot, gib doch bitte mal das Butter

Alexander D.Übel
12/2015/01/2016

Eine kleine, nicht repräsentative Erhebung im privaten Kreis hat ergeben: Zweijährige und Franzosen haben die meisten Schwierigkeiten mit den korrekten deutschen Artikeln. Zum Beispiel: Können wir das Termin auf der nächste Freitag verschieben? Beziehungsweise: Der Schlange mag keine Salat. Im Gegensatz zu anderen Nationen, die mit den deutschen Artikeln hadern, scheint es den Franzosen (denen aus der kleinen privaten Erhebung) aber ziemlich egal zu sein, ob es jetzt die, der oder das heißt – sie kompensieren das mit dem sicheren Bewusstsein, für charmant gehalten zu werden. So machen es im Prinzip auch die Zweijährigen. 

Was die Franzosen (und die Zweijährigen) vielleicht nicht wissen: Auch für die Deutschen ist die Sache mit dem korrekten Artikel nicht immer klar. Einer aktuellen Umfrage des Instituts YouGov zufolge glauben 65 Prozent der Befragten, es heiße „der Toast“. 31 Prozent sind für „das Toast“, bemerkenswerte zwei Prozent plädieren gar für „die Toast“ (waren Fran­zosen oder Zweijährige unter den Befragten...?). 85 Prozent plädieren für „der Joghurt“, 11 Prozent für „das Joghurt“ und erneut zwei Prozent für „die Joghurt“. Der Radiergummi? 68 Prozent. Das Radiergummi? 28 Prozent. Die Radier­gummi? Richtig: schon wieder zwei Prozent. Wie sieht es mit „die Paprika“ aus? 78 Prozent. Und „der Paprika“? 16 Prozent? Das Paprika? Drei Prozent!  

»Zwei Prozent plädieren für 'die Joghurt'.«

Man kann im Internet Diskussionen zu allen denkbaren Themen verfolgen – auch dazu, ob es korrekt „die Butter“ oder „der Butter“ heißt. Im Atlas zur deutschen Alltagssprache findet sich sogar eine Karte, die die regionale Verteilung mit blauen und roten Pünktchen markiert: im Norden tendenziell eher die Butter, im Süden der Butter. Der beliebte Satz „Margot, gib mir doch mal das Butter“ wurde nicht farblich ausgewiesen. Ganz anders die Verteilung bei Ketchup: Rote (das Ketchup) Punkte überall, aber auch blaue (der Ketchup). Wieder anders: Teller. Ganz viele blaue Punkte (der Teller) stehen einzelnen roten Punkten im Süden (das Teller) gegenüber. Interessant auch die Verteilung bei Nutella: Hier sind blau und rot (das und die Nutella) einigermaßen gleich verteilt. Hinzu kommen gelbe Punkte vor allem im äußersten Westen Deutschlands (der Nutella).

Liebe Franzosen und Zweijährige, lasst es euch gesagt sein: Der Nutella gehört immer auf, niemals unter das Butter.

 

Mehr Glossen