Glosse

04/2016

Alexander D.Übel

Der Frühling ist da! Siedend heiß fällt dem ein oder anderen ein, dass er/sie ja unbedingt noch etwas für die Bikinifigur unternehmen wollte. Jetzt aber hopp! Ab in die Sporthose und her mit dem Schweißband! Im Intro einer bekannten Fitness-DVD heißt es sinngemäß: „Unternehmen Sie jetzt sofort etwas für das einzige, das Sie wirklich kontrollieren können – Ihren Körper.“ Der Mann in der DVD, der das sagt, sieht aus, als kontrolliere er seinen Körper und nebenbei ein Bataillon Feldjäger.

03/2016

Alexander D.Übel

Im Handel sagt man: Achtzig Prozent des Umsatzes werden mit zwanzig Prozent der Produkte gemacht. Die oft wiederholte, aber kaum je geprüfte Einschätzung beruht auf dem so genannten Pareto-Prinzip, das nach dem Ökonomen Vilfredo Pareto benannt ist. Es besagt: Achtzig Prozent der Ergebnisse werden mit zwanzig Prozent des Aufwandes erreicht. Und umgekehrt. 

12/2015/01/2016

Alexander D.Übel

Eine kleine, nicht repräsentative Erhebung im privaten Kreis hat ergeben: Zweijährige und Franzosen haben die meisten Schwierigkeiten mit den korrekten deutschen Artikeln. Zum Beispiel: Können wir das Termin auf der nächste Freitag verschieben? Beziehungsweise: Der Schlange mag keine Salat.

10/2015

Birgit M. Eckert

„Was sind die schmutzigsten Orte in der Wohnung?“ fragt sich dieser Tage die Redaktion des Portals Netzshopping und gibt auch gleich darauf die Antwort: Küche und Bad. Als Mutter zweier Kinder bin ich ein wenig überrascht, denn ich hätte felsenfest auf Kinderzimmer getippt. Auf diesen Raum des Wahnsinns, wo Dinosaurier einträchtig mit Barbiepuppen, Bakterien und Benjamin Blümchen dank im Schreibtisch vergessener Gummibärchen und auf dem Teppich verschütteter Saftgläser gemeinsam wie bei „Nachts im Museum“ pünktlich um 24 Uhr Wiederauferstehung feiern!

Seiten