Glosse

07-08/2015

Birgit M. Eckert

Ohne Smartphone geht bekanntlich nichts mehr. Vor allem beim Wetter. Früher, ja früher, öffnete der Homo Sapiens morgens sein Fenster, atmete einmal tief durch, blickte prüfend Richtung Himmel und unterschied zwischen wolkenlos, ein paar Wolken, bewölkt und schwarz bewölkt. Dann streckte er den Arm ins Freie und zog nach ein paar Sekunden Bilanz: Arm nass = Regen, Arm Gänsehaut = kalt, Arm weiß = Schnee und Arm  warm = Sonne. Dann zog er den Arm zurück und sich entsprechend an. 

05/2015

Alexander D.Übel

„Die Wurst ist die Zigarette der Zukunft.“ Christian Raufuss, der Chef der Wurstfirma Rügenwalder Mühle, hat diesen seltsam schönen Satz gesagt – so stand es jedenfalls zuletzt im Magazin Spiegel. Gemeint hat er damit nicht, dass wir bald alle Landjäger paffen oder Selbstgedrehte aus Lyoner rauchen. Vielmehr glaubt er, dass es bald aus der Mode kommen wird, Wurst zu essen – so, wie es das heute mutmaßlich schon mit dem Rauchen ist. Vermutlich hat der Mann belastbare Zahlen, die das belegen.

04/2015

Alexander D.Übel

Falls Sie zwischen dem 8. Mai und dem 11. Juli in Berlin sind, könnten Sie auf Pantomimen stoßen, die selbst im Dunkeln vor sich hin gestikulieren – Leuchtdioden an der Kleidung sei Dank. Es handelt sich dabei nicht etwa um eine kreative Methode des Gelderwerbs durch Belustigung, sondern um eine neue Deeskalationsstrategie. Die Künstler des Fuchtelns und Grimassierens sind im Rahmen eines Pilotprojektes unterwegs, um den Frieden in der Stadt wiederherzustellen.

02/2015

Alexander D.Übel

Nein, es ist noch nicht so weit, dass man seinen Kindern erklären muss, was früher mal Fernsehen war. Aber es könnte bald so weit sein. Die Jugend sieht kaum noch klassisch fern und die Alten immer weniger. Den Verantwortlichen wird es langsam mulmig; vermutlich reiht sich gerade Meeting an Meeting in den Sendern. Was sollen wir dem Publikum bloß bieten? Castingshows sind durch, das Dschungeldings kann man ja nicht dauernd machen, Tatort gibt‘s schon und Bauern verkuppeln und betreutes Einkaufen auch. Mal was mit Wetten und Promis auf dem Sofa?

Seiten