Ambiente: Messe ist abgesagt

Keine Konsumgütermessen im Januar
Donnerstag, 6 Januar, 2022 - 09:30

Angesichts der exponentiellen Verschlechterung der Pandemielage weltweit und der damit einhergehenden verschärften Reise- und Kontaktregelungen hat die Messe Frankfurt die Ambiente (geplanter Termin: 11. bis 15. Februar) abgesagt. Die Konsumgütermessen Christmasworld, Paperworld und Creativeworld, geplant für Januar 2022, wurden ebenfalls abgesagt. „Die noch im Dezember erhoffte Entspannung der Pandemiesituation ist aktuell nicht mehr in Sicht. Vielmehr verschlechtert sich die Lage weltweit mit einer enormen, nicht vorhersehbaren Dynamik. Diese extreme Zuspitzung aufgrund der Verbreitung der Omikron-Variante in Europa und Deutschland macht es für die Messe Frankfurt als Veranstalterin der international ausgerichteten Leitmessen Christmasworld, Paperworld und Creativeworld sowie der Ambiente aktuell nicht möglich, deren Termine in Frankfurt Ende Januar sowie Mitte Februar 2022 zu halten“, heißt es aus Frankfurt. Eine Verschiebung sei nicht geplant, da die trendorientierten Orderzyklen der internationalen Konsumgüterbranche eine jährliche Veranstaltung zu Anfang des Jahres erforderten. Die regional ausgerichtete Fachmesse Nordstil vom 15. bis 17. Januar in Hamburg soll nach derzeitiger Planung aber stattfinden. Diese Messe habe andere Rahmenbedingungen für die lokale Durchführung. Informationen zur Planung der Frankfurter Konsumgütermessen 2023 sollen Anfang Februar 2022 bekanntgegeben werden. (rad)

 

Mehr aktuelle News

 
Mittwoch, 25 Mai, 2022 - 11:15

Rund 53.000 Quadratmeter bereits gebucht

Dienstag, 24 Mai, 2022 - 09:30

Plus von 25 Prozent überwiegend preisgetrieben

Montag, 23 Mai, 2022 - 09:00

Mitgliederversammlung der Farbenindustrie in Baden-Baden

Freitag, 20 Mai, 2022 - 11:30

VDT plant weiterhin Fortsetzung der Tapeten-Kampagne

Dienstag, 17 Mai, 2022 - 16:30

Umwandlung der Rechtsform in Societas Europaea