Brüder Schlau: Leichtes Umsatzplus in 2017

Geschäftsentwicklung 2018 bislang hinter Prognose
Montag, 3 September, 2018 - 08:15

Die Unternehmensgruppe Brüder Schlau, Porta Westfalica, hat ihren Geschäftsbericht für 2017 vorgelegt. Demnach hat sich der Konzernumsatz in Höhe von 777,4 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr um 1,8 Prozent (13,6 Millionen Euro) auf 763,8 Millionen Euro erhöht. Dies sei im Wesentlichen auf die Unternehmensakquisition der Teppich Essers & Söhne GmbH zurückzuführen und insofern konsolidierungskreisbedingt, erklärt das Unternehmen. Der Umsatz wurde zu rund 31 Prozent im Großhandel und zu etwa 69 Prozent im Einzelhandel erzielt. Die Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr liege unter der prognostizierten und geplanten Entwicklung. Ein Grund dafür sei die hinter der Erwartung gebliebene Umsatz- und Rohertragsentwicklung im Einzelhandelsbereich. „Maßgeblich ist ein seit September 2016 zu verzeichnendes rückläufiges Inlandsgeschäft der gesamten Branche, was sich zurzeit auf einem niedrigen Niveau stabilisiert“, heißt es dazu weiter in der Mitteilung. Für 2018 seien Umsatzerlöse in Höhe von 810,1 Millionen Euro und ein Konzernergebnis in Höhe von 4,0 Millionen Euro geplant gewesen. „Zum Berichtszeitpunkt liegen Indikationen vor, dass in unserer Branche des Einzelhandels die Kaufzurückhaltung noch nicht vollständig aufgegeben wurde. Die Geschäftsführung erwartet dennoch, dass das Ergebnisziel für 2018 noch erreicht werden kann“, erklärt Dr. Ralf Bartsch, Geschäftsführer der Brüder Schlau GmbH & Co. KG und Sprecher der Geschäftsführung.

 

Mehr aktuelle News

 
Montag, 10 Dezember, 2018 - 14:30

Anker: Gerd Hoffe verlässt Unternehmen

Ausstieg zum Jahresende aus gesundheitlichen Gründen

Freitag, 7 Dezember, 2018 - 10:30

nya nordiska: Astrid Schaal übernimmt kreative Leitung

Neuer Chief Marketing Officer leitet Produktmanagement

Freitag, 7 Dezember, 2018 - 09:00

Reflexa: neue Halle in Günzburg bezogen

Standort zur Produktion von Insektenschutzprodukten

Donnerstag, 6 Dezember, 2018 - 08:45

Luxan: Geschäftsführung verstärkt

Frank Tovornik steigt bei Unternehmen aus Berlin ein

Mittwoch, 5 Dezember, 2018 - 10:30

BHB-Vorstandswahl 2018

Dr. Ralf Bartsch neuer Sprecher des Vorstands