A.S. Création: 2020 nicht auf Heimtextil

Kommunikation direkt zum Endverbraucher wird ausgebaut
Dienstag, 9 Juli, 2019 - 16:15

A.S. Création, der europäische Marktführer für Tapeten mit Sitz in Gummersbach, hat sich entschieden, 2020 nicht auf der Heimtextil auszustellen, um seine Kommunikation direkt zum Endverbraucher deutlich auszubauen. „Die Entscheidung haben wir uns als langjähriger Aussteller auf der Heimtextil und Branchenführer nicht leicht gemacht, aber wir wollten einen neuen Impuls geben, und den Erfolg unserer Kampagnen Bude 2.0 und Metropolitan Stories aus den Vorjahren noch einmal signifikant verstärken“, so Daniel Barth, der Vorstandsvorsitzende von A.S. Création. Aus Sicht des Unternehmens sei die direkte Ansprache der Konsumenten und vor allem der potenziellen Kunden entscheidend, um die vielfältigen Möglichkeiten, die leichte Verarbeitung und vor allem Aufwertung des Wohnraums zu kommunizieren. Diese Entscheidung erlaube es A.S. Création, diese Maßnahmen noch einmal merklich aufzustocken, erklärt der Hersteller. (rad)

 

 

Mehr aktuelle News

 
Donnerstag, 17 Oktober, 2019 - 09:00

David Kirchsteiger übernimmt auch gewerberechtliche Geschäftsführung

Dienstag, 15 Oktober, 2019 - 15:00

Vertriebsdirektor geht in Ruhestand

Dienstag, 15 Oktober, 2019 - 12:00

Object Carpet in Denkendorf freut sich über Neuzugang

Montag, 14 Oktober, 2019 - 17:00

VdL hat die sozialen Medien im Blick

Montag, 14 Oktober, 2019 - 10:15

Stefan Wüstefeld übernimmt bei Döllken Profiles