Egger Gruppe: Umsatzplus von 11 Prozent

Marktlage im Bereich Fußboden bleibt schwierig
Freitag, 22 Dezember, 2017 - 10:15

Der Umsatz der Egger Gruppe im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2017/18 lag mit 1.324,0 Millionen Euro um 11,1 Prozent über dem  Vorjahresniveau. Das teilt das Unternehmen mit Sitz in St. Johann in Tirol mit. Das operative Ergebnis (EBITDA) stieg gegenüber dem Vorjahr um 17,4 Prozent auf 222,5 Millionen Euro. Die EBITDA-Marge verbesserte sich auf 16,8 Prozent. Der größte Umsatzanteil mit rund 76 Prozent der Umsätze wurde im Produktsegment Möbel und Innenausbau der Division Egger Decorative Products erwirtschaftet. „Im Bereich Fußboden der Division Egger Flooring Products ist die Marktlage in Gesamteuropa unverändert schwierig. Dennoch ist es uns mit der schrittweisen Etablierung unserer neuen Fußbodenproduktion in Gagarin (RU) am russischen Markt gelungen, die Umsätze der Division zu steigern (+6,4 Prozent). Mit all unseren bestehenden Werken und nunmehr rund 9.000 Mitarbeitern sind wir unserer Mission ‚Wir machen mehr aus Holz‘ im vergangenen halben Jahr wieder konsequent gefolgt und können so auf ein neues Hoch im Halbjahresergebnis verweisen“, heißt es in einer Mitteilung zum konsolidierten Halbjahresfinanzbericht. Für das zweite Halbjahr erwartet Egger eine stabile Entwicklung in den europäischen Märkten. (rad)

 

Mehr aktuelle News

 
Donnerstag, 18 Oktober, 2018 - 12:00

PCI investiert zweistelligen Millionenbetrag

Hochmodernes Lieferzentrum in Hamm-Uentrop eröffnet

Mittwoch, 17 Oktober, 2018 - 15:15

Kährs Group: neue Marketing-Chefin

Charlotta Fellmann steigt zum 1. Januar 2019 ein

Dienstag, 16 Oktober, 2018 - 15:45

Christian Sinz neu bei Caparol

Leitung Marketing übernommen

Mittwoch, 10 Oktober, 2018 - 14:45

Studie zu Absatzchancen von Sicht-und Sonnenschutz

„Baumärkte nur bei Rollos die Nummer eins“

Dienstag, 9 Oktober, 2018 - 15:45

Domotex: Roadshow in Berlin, Hamburg und Stuttgart

Vernetzung als Leitthema der nächsten Messe 2019