EPLF: 447 Millionen Quadratmeter Gesamtabsatz

Heimatmarkt Westeuropa gab 2019 nochmals leicht nach
Montag, 20 Januar, 2020 - 15:15

2019 haben die im Verband der Europäischen Laminatbodenhersteller (EPLF) organisierten Hersteller einen weltweiten Absatz von 447 Millionen Quadratmetern Laminatfußböden aus europäischer Produktion erzielt (2018: 454 Millionen Quadratmeter. Das entspricht einem Minus von 1,5 Prozent, hat der Verband im Rahmen der Domotex mitgeteilt. Im zweiten Halbjahr 2019 habe sich ein Aufwärtstrend  abgezeichnet und der Markt stabilisiere sich nun auf einem hohen Niveau,  auch  wenn  der  Einfluss  des rückläufigen Welthandels global weiterhin spürbar sei, hieß es von Seiten des Verbands. Der EPLF-Heimatmarkt Westeuropa gab 2019 nochmals leicht nach, wobei wichtige westeuropäische Länder bereits wieder Pluszahlen verzeichnen. Ebenfalls starke Zahlen liefert demnach Osteuropa, während die Überseeabsätze Dämpfer einstecken mussten. In Westeuropa (einschließlich Türkei) hat in 2019 der Gesamtabsatz 219 Millionen Quadratmeter (Vorjahr 225 Millionen Quadratmeter) erreicht. Das bedeutet ein Minus von 2,1 Prozent zum Vorjahr. Der mit Abstand wichtigste Einzelmarkt in Zentraleuropa bleibt Deutschland mit fünfzig Millionen Quadratmetern (Vorjahr 52 Millionen Quadratmeter) – minus 5,0 Prozent bedeuteten aber verglichen zu vorangegangenen Zeiträumen ein Abbremsen der Rückgänge, so der EPLF. Das Bild (Foto: Stolpmann) zeigt den EPLF-Vorstandsvorsitzender Max von Tippelskirch. (nst)
 

 

Mehr aktuelle News

 
Freitag, 21 Februar, 2020 - 13:00

Sieger in der Kategorie „Large“ bei EuroShop

Donnerstag, 20 Februar, 2020 - 16:30

Hohe Internationalität der Gäste in Düsseldorf

Dienstag, 18 Februar, 2020 - 13:15

200.000 Quadratmeter Fläche in 19 Messehallen

Montag, 17 Februar, 2020 - 11:00

101 Aussteller aus zwölf Ländern präsentieren sich in Atlanta

Freitag, 14 Februar, 2020 - 10:00

Bewerbungen von Mai an möglich