Erfurt wird 190 Jahre alt

Familienunternehmen in siebter Generation
Donnerstag, 2 November, 2017 - 11:00

Erfurt in Wuppertal feiert in diesem Jahr seinen 190-jährigen Geburstag. „ Als Friedrich Erfurt 1827 die Papierfabrik Erfurt & Sohn gründete, ahnte er nicht, dass seine Nachkommen sie innerhalb der nächsten knapp zwei Jahrhunderte zum führenden Hersteller für überstreichbare Wandbeläge entwickeln würden“, heißt es in einer Pressemitteilung des Herstellers, der inzwischen nicht nur  Raufaser-, Vlies- und Papiertapeten anbietet, sondern auch digitale Fototapeten sowie energetische Innenwandsysteme. Heute führen Martin und Henrik Erfurt bereits in siebter Generation die Geschäfte des Familienunternehmens. Sie seien stolz auf das, was die Familie Erfurt – gemeinsam mit vielen verantwortungsvollen Mitarbeitern – in den vergangenen 190 Jahren geschaffen hat, so das Unternehmen. Gleichzeitig würden sie die Zukunft aktiv angehen mit Investitionen in den Maschinenpark. So wurde zum Beispiel die Papiermaschine „PM 5“ umfassend modernisiert. „Wie in der Vergangenheit setzen wir auch künftig auf die Kombination modernster Technologie und innovativer Produktentwicklung“, so Henrik Erfurt. (bj)

Foto: Henrik und Martin Erfurt (v.l.n.r.) vor der kürzlich modernisierten Papiermaschine „PM 5“. (Foto: Erfurt)