Follmann: Mehrheitsanteil an ZAO Intermelt

„Weiterentwicklung des Geschäftes im Klebstoffbereich“
Montag, 9 Juli, 2018 - 09:45

Follmann, Spezialist unter anderem für dekorative Beschichtungen für die Tapeten- und Dekorindustrie, hat die Mehrheit an dem russischen Klebstoffhersteller ZAO Intermelt in St. Petersburg übernommen. „Nach dem Kauf des britischen Klebstoffherstellers Sealock im April ist dieses der nächste konsequente Schritt von Follmann bei der Weiterentwicklung des Geschäftes im Klebstoffbereich“, erklärt das Unternehmen aus Minden. Sealock hielt bereits einen Minderheitsanteil an ZAO Intermelt, nach der jüngsten Akquisition hält die Follmann Chemie Gruppe nun insgesamt 84 Prozent der Anteile des Unternehmens. Follmann ist ein international tätiges Familienunternehmen der chemischen Industrie und Teil der Follmann Chemie Gruppe. Das Produktsortiment umfasst auch wasserbasierte Druckfarben und migrationsarme Klebstoffe für die Verpackungsindustrie, Klebstoffe für die Holz- und Möbelindustrie sowie funktionale Beschichtungen und Mikrokapseln für unterschiedliche Branchen. (rad)

 

 

Mehr aktuelle News

 
Dienstag, 19 Februar, 2019 - 12:45

Zwei Neuzugänge im Außendienst

Montag, 18 Februar, 2019 - 08:30

Entscheidung liegt nun bei Bundesregierung

Freitag, 15 Februar, 2019 - 10:45

„Familientreffen des Maler- und Lackiererhandwerks“

Freitag, 15 Februar, 2019 - 10:00

Michael Ehrnbeck übernimmt Geschäftsbereich Boden & Fliese

Mittwoch, 13 Februar, 2019 - 09:00

Absatz sinkt um 1,9, Umsatz steigt um 0,4 Prozent