GD Holz: Umsatz im Holzhandel gestiegen

Plus von 25 Prozent überwiegend preisgetrieben
Dienstag, 24 Mai, 2022 - 09:30

Nach den Ergebnissen des monatlichen GD Holz Betriebsvergleiches haben sich die Umsätze im deutschen Holzhandel auch im ersten Quartal 2022 sehr gut entwickelt. „Allerdings gibt die große Mehrheit der teilnehmenden Betriebe an, dass diese hohen Zuwächse weit überwiegend preisbedingt sind. So liegt der Mengenumsatz wohl in etwa auf Vorjahresniveau oder leicht darüber“, teilt der Verband mit. Fußböden sind mit einem Plus von 21 Prozent sehr stark angestiegen. Im Vergleich der Vertriebsschienen haben sich die Umsätze im Großhandel besser entwickelt als im Holzeinzelhandel. Für die kommenden drei Monate erwarten im Großhandel etwa achtzig Prozent steigende oder gleichbleibende Umsätze. Im Einzelhandel sind dies nur fünfzig Prozent - die andere Hälfte der Teilnehmer erwartet rückläufige Umsätze. Der Verband hat Mitte Mai den 47. Holzhandelstag in München durchgeführt – die erste Veranstaltung in Präsenz nach zwei Jahren Pandemiepause. Der nächste Holzhandelstag soll 2023 in Berlin stattfinden. (rad) 

 

Mehr aktuelle News

 
Donnerstag, 30 Juni, 2022 - 15:00

Katja Kleine-Wilde seit Juni in neuer Funktion

Donnerstag, 30 Juni, 2022 - 08:15

Weiterbilden, netzwerken, Freunde treffen

Mittwoch, 29 Juni, 2022 - 15:30

Lizenznutzung und Kampagne laufen aus

Dienstag, 28 Juni, 2022 - 16:15

Marc C. Köppe verlässt PCI Augsburg Ende Juni

Dienstag, 28 Juni, 2022 - 16:00

Auszeichnung als „HolzLand-Top-Lieferant“