Gütesiegel Top 100 geht an Coesfelder Bodenmarke

Parador erneut unter Deutschlands Top-Innovatoren
Freitag, 29 Juni, 2007 - 09:48

Die Parador GmbH & Co. KG gehört zu den hundert innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand – dies habe der bundesweite Unternehmensvergleich Top 100 ergeben, teilt der Bodenbelagshersteller mit. Im Rahmen der Wirtschaftsinitiative wurde 2007 bereits zum 15. Mal herausragendes Innovationsmanagement in mittelständischen Unternehmen ermittelt. Lothar Späth, ehemaliger Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, zeichnete das Coesfelder Unternehmen am vergangenen Freitagabend bei einem Festakt in der Stuttgarter Phönixhalle mit dem begehrten Gütesiegel aus. Der Mentor des Mittelstandsprojektes würdigte damit den Erfolg von Parador in den fünf zentralen Kategorien Innovationserfolg, Innovationsklima, Innovative Prozesse und Organisation, Innovationsförderndes Top-Management sowie Innovationsmarketing.

Bereits zum dritten Mal darf sich Parador zur Innovationselite zählen. Beim diesjährigen Wettbewerb punktete Parador vor allem mit seiner jüngsten Innovation ProAir, ein neues Wirkprinzip in Sachen Wohngesundheit. Aber auch mit Designkompetenz in der Trendtime-Kollektion konnte Parador erneut seine Innovationskraft unter Beweis stellen: Die Laminat-Dekore Pixel Blue, Elements und Digital Net mit 3-D-Effekt schaffen am Boden räumliche Tiefe. Damit immer wieder neue Ideen auf den Weg gebracht werden können, sorge eine neunköpfige Entwicklungsabteilung für eine kreative Arbeitsatmosphäre, teilt Parador mit. Allein 37 Patente hat das Unternehmen in den vergangenen drei Jahren angemeldet.

 

Mehr aktuelle News

 
Freitag, 6 Dezember, 2019 - 08:15

Franz-Peter Tepaß folgt auf Dr. Ralf Bartsch

Donnerstag, 28 November, 2019 - 16:15

Überarbeitete Prüfbestimmungen vor Domotex

Donnerstag, 28 November, 2019 - 14:45

Quer durch Deutschland und die Schweiz

Mittwoch, 27 November, 2019 - 11:30

Rainer Kusche in PLZ-Gebieten 36, 55 und 60 bis 69

Montag, 25 November, 2019 - 13:15

Preis in der Kategorie "Focus Special Mention"