Heimtex-Verband: doppelte Präsenz auf Heimtextil

„Mit Resonanz auf Carpet by Heimtex-Stand sehr zufrieden“
Donnerstag, 31 Januar, 2019 - 15:45

Zur Heimtextil hat der Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie e.V. (Heimtex) doppelte Präsenz mit zwei Ständen gezeigt: Carpet by Heimtex (Gemeinschaftsstand) und House of Textile, wo die Einreichungen zum Studierenden-Wettbewerb House of Textile im Mittelpunkt standen. Carpet by Heimtex stellte die Vorzüge des textilen Bodenbelages in den Mittelpunkt. „Wir waren mit der Resonanz auf unseren Carpet by Heimtex-Stand sehr zufrieden. Auch die Platzierung in der Halle 4.2 im Bereich Interior.Architecture.Hospitality Expo mit dem Schwerpunkt der textilen Objektausstattung war sehr gut“, so Heimtex-Hauptgeschäftsführer Martin Auerbach. Carpet by Heimtex war zudem eine gesetzte Station der Architektenführungen und beliebtes Fotomotiv – „unter dem Strich ein textiler Erfolg“, freut sich Martin Auerbach. Mit Beginn des Wintersemesters 2017/2018 hatte der Verband einen Studierendenwettbewerb ausgerufen. Die Präsentation der Ergebnisse zur diesjährigen Heimtextil auf dem House of Textile-Stand wurde mit Unterstützung durch die Messe Frankfurt realisiert. Geschäftsführer Detlef Braun hat das Projekt zudem als Jury-Mitglied engagiert begleitet. Die drei bestplatzierten Studierenden haben ein Werkspraktikum bei einem Heimtex-Mitgliedsunternehmen erhalten: Léon Schmutzler von der Universität der Künste in Berlin, Daniela Gehrlein von der Hochschule Rosenheim und Anne-Sophie Carle von der Burg Giebichenstein Kunsthochschule in Halle. Der Verband arbeitet bereits an einer Weiterführung von House of Textile. (rad)

 

Mehr aktuelle News

 
Dienstag, 19 Februar, 2019 - 12:45

Zwei Neuzugänge im Außendienst

Montag, 18 Februar, 2019 - 08:30

Entscheidung liegt nun bei Bundesregierung

Freitag, 15 Februar, 2019 - 10:45

„Familientreffen des Maler- und Lackiererhandwerks“

Freitag, 15 Februar, 2019 - 10:00

Michael Ehrnbeck übernimmt Geschäftsbereich Boden & Fliese

Mittwoch, 13 Februar, 2019 - 09:00

Absatz sinkt um 1,9, Umsatz steigt um 0,4 Prozent