imm cologne: Messe endet mit Zuwächsen

Klares Besucherplus im Vergleich zu 2018
Montag, 20 Januar, 2020 - 08:15

Mehr als 128.000 Gäste haben die imm cologne, die am Sonntag in Köln zu Ende gegangen ist, in diesem Jahr besucht. Gegenüber der vergleichbaren Veranstaltung von 2018 mit 125.000 Teilnehmern bedeute dies ein Besucherplus, teilt die Koelnmesse als Veranstalter mit. Von den 82.000 Fachbesuchern (2018: 80.704) kam etwa die Hälfte aus dem Ausland. Trotz eines Konzentrationsprozesses im deutschen Handel habe die Veranstaltung – auch hier gegen die Entwicklung der letzten Jahre – bei den Fachbesuchern aus dem Inland ebenfalls wieder ein leichtes Plus verzeichnet. Die stärksten Besucherländer waren die Niederlande, Belgien, Italien, Schweiz und Frankreich: Die größten Besucherzuwächse konnte die Messe aus der Schweiz (+18 Prozent), den Niederlanden (+11 Prozent) und Belgien (+10 Prozent) verzeichnen. „Austeller und Besucher begrüßten die neue Struktur der Halle 10 sowie den inhaltlichen Mehrwert durch die Sonderfläche Future Interiors. Hier lag der Fokus auf den deutschen Möbeltrends und dem wichtigen Thema Nachhaltigkeit. Auch die konzeptionelle Weiterentwicklung der Halle 11 im Bereich Pure Amosphere wurde als wichtiger Schritt in der Entwicklung der imm cologne bewertet“, heißt es in der Pressemitteilung. Die nächste imm cologne, dann wieder mit dem Schwerpunkt LivingKitchen, findet im Januar 2021 statt. Wir berichten ausführlich in der eurodecor 2 von der imm cologne 2020. (rad)

 

Mehr aktuelle News

 
Freitag, 21 Februar, 2020 - 13:00

Sieger in der Kategorie „Large“ bei EuroShop

Donnerstag, 20 Februar, 2020 - 16:30

Hohe Internationalität der Gäste in Düsseldorf

Dienstag, 18 Februar, 2020 - 13:15

200.000 Quadratmeter Fläche in 19 Messehallen

Montag, 17 Februar, 2020 - 11:00

101 Aussteller aus zwölf Ländern präsentieren sich in Atlanta

Freitag, 14 Februar, 2020 - 10:00

Bewerbungen von Mai an möglich