MMFA: Rückenwind für MMF-Böden

Wachstum bei Polymer Rigid SPC-Böden
Montag, 20 Januar, 2020 - 13:15
Der Verband der mehrschichtig modularen Fußbodenbeläge e.V. (MMFA) hat im Rahmen der Domotex über aktuelle Entwicklungen und Zahlen der Branche informiert. Fest stehe, dass sich diese Bodengattung fest etabliert habe, die einzelnen Produktkategorien ihre spezifischen Anwendungen und Absatzkanäle gefunden hätten und das Wachstum anhalte, hieß es in Hannover. Nach einem langen Entscheidungsprozess einigten sich die Mitglieder des MMFA auf die Kategorisierung der schwimmend verlegten und aus einzelnen Modulen zusammengefügten Böden in: „Wood“ – Böden mit Trägerplatten aus Holzwerkstoffen und Oberflächen aus Polymer oder einer Korkschicht mit einer Dicke unterhalb der Korkboden-Norm, „Polymer“ – Böden mit Trägerplatte und Oberflächen aus Polymer-Materialien und „Mixed“ als Kategorie für alle anderen Produktaufbauten. Die Kategorie „Polymer“ wurde unterteilt in „LVT Click“ und „Rigid“-Böden, wobei Letztere sogenannte EPC- („expanded polymer core“) und SPC-Böden („solid polymer core“) umfassen. Bei diesen „Rigid SPC“ gehe, so der MMFA, „die Post“ ab. Für die Zukunft rechnet der Verband mit einem weiteren Wachstum bei MMF-Böden.
 
Wie der MMFA auf Basis der Absatzzahlen seiner Mitgliedsunternehmen bekanntgab, verzeichneten MMF-Böden in 2019 weiteres Wachstum im Vergleich zum Vorjahr. Demnach wuchs der Absatz in der Produktkategorie Polymer LVT Click in Westeuropa auf 26,2 Millionen Quadratmeter im Vergleich zu 22,8 Millionen Quadratmeter in 2018. Weltweit betrug der Absatz rund 45 Millionen Quadratmeter (2018: 42,7 Millionen Quadratmeter). Bei den Polymer Rigid SPC-Böden zeigt sich eine signifikante Steigerung: Wurden in 2018 in Westeuropa 5,4 Millionen Quadratmeter abgesetzt, waren es im vergangen Jahr bereits rund zwölf Millionen Quadratmeter. Insgesamt stieg die Verkaufsmenge auf 27,5 Millionen Quadratmeter (2018: 11,7 Millionen Quadratmeter). Die so genannten Wood-Produkte konnten in der D-A-CH-Region eine Steigerung von 9,6 auf zehn Millionen Quadratmeter verzeichnen. Insgesamt wurden weltweit 12,8 Millionen Quadratmeter verkauft. Einen Rückgang weist dagegen der Absatz in der Kategorie Polymer Rigid EPC aus: Wurden in 2018 in Westeuropa noch rund 3 Millionen Quadratmeter verkauft, waren es in 2019 nur noch 2,8 Millionen Quadratmeter. Weltweit ging der Absatz von 7,2 Millionen Quadratmeter auf 6,2 Millionen Quadratmeter zurück. Das Bild (Foto: MMFA) zeigt MMFA-Geschäftsführerin Feriel Saouli und MMFA Präsident Matthias Windmöller. Wir berichten auch in den nächsten Printausgaben der eurodecor von dem Verband. (nst)

 

Mehr aktuelle News

 
Freitag, 21 Februar, 2020 - 13:00

Sieger in der Kategorie „Large“ bei EuroShop

Donnerstag, 20 Februar, 2020 - 16:30

Hohe Internationalität der Gäste in Düsseldorf

Dienstag, 18 Februar, 2020 - 13:15

200.000 Quadratmeter Fläche in 19 Messehallen

Montag, 17 Februar, 2020 - 11:00

101 Aussteller aus zwölf Ländern präsentieren sich in Atlanta

Freitag, 14 Februar, 2020 - 10:00

Bewerbungen von Mai an möglich