Parador: Online-Plattform beteiligt Handelspartner

Stationärer Handel und e-Commerce bei Online Brand Store
Dienstag, 26 Mai, 2020 - 07:30
Ein nach Angaben des Unternehmens branchenweit einmaliges Modell bringt Parador in diesen Tagen an den Start: den Online Brand Store. Die e-Commerce-Plattform bezieht regionale Handelspartner aktiv ein und beteiligt sie am Online-Verkauf. „Endkunden bietet sich so online wie offline die gesamte Marken- und Servicewelt des Bodenspezialisten“, teilt der Hersteller aus Coesfeld mit. Immer mehr Kaufentscheidungen würden online vorbereitet und getätigt, „Handel und Hersteller brauchen eine gemeinsame Strategie, um künftig erfolgreich zu sein. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Zusammenarbeit und damit in einer integrierten Online-Offline-Strategie“, sagt Lubert Winnecken, Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO). Mit dem Parador Online Brand Store auf www.parador.de, der ab 3. Juni online geht, sei eine neue e-Commerce-Plattform geschaffen worden, die ein direktes Einkaufserlebnis für den Endkunden multioptional mit dem direkten Geschäftserfolg des Handels verbinde.
 
Die im Online Brand Store erzielten Erträge werden anteilig in Form einer Erfolgsbeteiligung mit dem Handel geteilt. Sobald ein Verbraucher einen Artikel im Online Brand Store erwirbt, bekommt derjenige Parador Händler, der zum Kunden geographisch am nächsten liegt, eine Beteiligung an dessen Nettoumsatz. Der Nutzer kann Produkte auf Basis ihrer Optik und der Produkteigenschaften miteinander vergleichen und so das passende Produkt für seine Ansprüche finden. Wir beleuchten die neue Entwicklung ausführlich in der kommenden Ausgabe 6 der eurodecor. (rad)

 

Mehr aktuelle News

 
Dienstag, 30 Juni, 2020 - 10:15

Abstand und Frischluftzufuhr wichtige Faktoren

Dienstag, 30 Juni, 2020 - 09:45

Familienunternehmen wird zudem 370 Jahr alt

Dienstag, 30 Juni, 2020 - 09:45

Nach langer Überlegung Entscheidung gefällt

Dienstag, 30 Juni, 2020 - 09:30

Absage aufgrund der aktuellen Situation

Montag, 29 Juni, 2020 - 10:00

Geschäftsführer verlässt Bundesverband Großhandel Heim & Farbe