PCI Gruppe: Lieferzentrum eingeweiht

Verladeleistung steigt um mehr als dreißig Prozent
Donnerstag, 8 Oktober, 2020 - 14:30
Die PCI Gruppe, die in diesem Jahr ihr siebzigjähriges Bestehen feiert, hat ihr neues hochmodernes Lieferzentrum am Standort Augsburg eingeweiht. Mit 2.300 Quadratmetern Fläche erweitert es die logistische Infrastruktur des Unternehmens und wird die Verladeleistung um mehr als dreißig Prozent steigern, so dass die Gruppe ihr Lieferversprechen „24 Stunden zum Kunden“ auch bei weiterem Wachstum einhalten kann. Mit ihren Marken PCI und Thomsit bietet die PCI Gruppe ganzheitliche Systemlösungen, begleitet von umfassenden Serviceleistungen. Mit fortlaufenden Investitionen in die Infrastruktur sowie in Produktions- und Logistikanlagen werde die Voraussetzung für weiteres Wachstum geschaffen, teilt Anbieter bauchemischer Produkte mit.
 
Baustart des Großprojekts mit einem Investitionsvolumen im mittleren einstelligen Millionenbereich war Herbst 2019. Nach nur einem Jahr Bauzeit hat das Unternehmen trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie termingerecht ihr Lieferzentrum fertig gestellt. Im Januar 2021 ist die vollständige Inbetriebnahme geplant. Auf 2.300 Quadratmetern Fläche entstanden 1.200 zusätzliche Lagerplätze, vier weitere LKW-Laderampen und eine überbaute Fläche inklusive Verladehof von 3.000 Quadratmetern, was eine Steigerung der Verladeleistung um mehr als ein Drittel auf circa 415.000 Paletten pro Jahr ermöglicht. (rad)

 

Mehr aktuelle News

 
Freitag, 30 Oktober, 2020 - 11:30

Ausgaben Wiesbaden und Stuttgart finden nicht statt

Mittwoch, 28 Oktober, 2020 - 14:30

Endgültige Zahlen werden 2021 veröffentlicht

Montag, 26 Oktober, 2020 - 11:00

Engere Zusammenarbeit mit Kunden auf allen Ebenen

Donnerstag, 22 Oktober, 2020 - 13:00

Stefan Armasow leitet internationales Vertriebsteam

Mittwoch, 21 Oktober, 2020 - 11:30

2023 wieder in gewohnter Form in allen Messehallen