PCI investiert zweistelligen Millionenbetrag

Hochmodernes Lieferzentrum in Hamm-Uentrop eröffnet
Donnerstag, 18 Oktober, 2018 - 12:00

Mit Investitionen im signifikanten zweistelligen Millionenbereich hat die PCI Augsburg GmbH, Hersteller bauchemischer Produkte, ihre Standorte in Hamm und Wittenberg deutlich ausgebaut. Zugleich schafft das Unternehmen im Bereich Bauchemie mit Hauptsitz in Augsburg an beiden Standorten neue Arbeitsplätze. Kunden sollen dank der umfassenden Investitionen in den Ausbau der logistischen Einrichtungen und Produktionsanlagen von einem noch zuverlässigeren Lieferservice profitieren. Der Ausbau der Werke stelle einen weiteren Meilenstein im Rahmen der Übernahme des westeuropäischen Bauchemiegeschäfts von Henkel dar, das unter den Handelsmarken Thomsit und der einlizensierten Marke Ceresit betrieben wird, im Januar 2017 dar. „Mit neuen, technisch hochmodernen Lieferzentren können wir noch besser, sicherer und flexibler auf Kundenwünsche reagieren und unsere bekannt hohe Lieferzuverlässigkeit weiter ausbauen. Die PCI bereitet damit den Weg für weiteres Wachstum, wie auch den weiteren Ausbau ihres Premium-Lieferservices. Mit den Investitionen in den Ausbau unserer Standorte, wie auch in zusätzliches Personal und in unsere Marken PCI und Thomsit, rüsten wir uns für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft“, erläutert Marc C. Köppe, Vorsitzender der Geschäftsführung PCI Gruppe.(nst)

 

Mehr aktuelle News

 
Donnerstag, 18 April, 2019 - 11:15

marburg stellt Nachfolger von Dieter Langer vor

Mittwoch, 17 April, 2019 - 12:00

Es geht um Wohlbefinden und Natürlichkeit

Mittwoch, 17 April, 2019 - 11:30

erwilo investiert zwei Millionen Euro in Lübbecke

Mittwoch, 17 April, 2019 - 11:30

Gliederung nach Handelsformen, Lebensstilen und Anlässen

Dienstag, 16 April, 2019 - 14:30

Komplettanbieter für Bodensysteme und das Jahr 2018