tilo: baubiologische Unbedenklichkeit

IBR Prüfsiegel für Parkett und Naturböden
Montag, 16 Juli, 2018 - 13:30

Beim Neubau und beim Einrichten von Häusern und Wohnungen nimmt das Thema „gesund Wohnen“ einen immer stärker werdenden Stellenwert ein. Das Institut für Baubiologie in Rosenheim (IBR) hat zu diesem Zweck ein Prüfsiegel entwickelt, mit dem wohngesunde und umweltfreundliche Bauprodukte gekennzeichnet werden können. Der österreichische Produzent tilo hat sein komplettes Parkett- und Natur-Sortiment dieser Prüfung unterzogen und darf seine Böden nun mit dem Siegel „Geprüft und empfohlen vom IBR“ auszeichnen. Untersucht würden die Produkte fortlaufend in den Kategorien Radioaktivität, Biozide, halogenorganische Verbindungen, Phthalate, Lösemittel und Riechstoffe sowie Schwermetalle, erklärt der Hersteller. Herbert Kendler (Foto: tilo), Geschäftsführer der tilo GmbH im oberösterreichischen Lohnsburg, freut sich über die Zertifizierung der Böden als „gesundheitlich unbedenklich“ (rad)

 

Mehr aktuelle News

 
Freitag, 22 März, 2019 - 13:15

Mehr als 57 Prozent nordamerikanische Hersteller

Freitag, 15 März, 2019 - 10:15

Florian Meyer kommt für Großraum Hamburg hinzu

Mittwoch, 6 März, 2019 - 11:30

Unterstützung für Schutz und Aufforstung von Wäldern

Mittwoch, 6 März, 2019 - 10:15

Reinhard Bühne folgt auf Rolf Thöne

Mittwoch, 6 März, 2019 - 08:00

Umsatz- und Ergebnisziele wurden 2018 nicht erreicht