Trevira: Übernahme komplett

Indorama Ventures alleiniger Eigentümer
Montag, 8 Mai, 2017 - 17:15

Der Faserhersteller Trevira GmbH ist eine hunderprozentige Tochtergesellschaft der thailändischen Indorama Ventures PCL (IVL) geworden. IVL hat das Eigentumsverhältnis konsolidiert, indem es die verbliebenen Anteile (25 Prozent) an der Trevira vom früheren Joint-Venture-Partner Sinterama S.p.A. übernommen hat. Das teilt die Trevira GmbH mit. „Die Trevira mit ihrer weltweit bekannten Marke ist integraler Bestandteil unserer Spezialitätenportfoliostrategie. Wir sehen besondere Wachstumschancen im Hygiene- und Automobilsegment sowie im hochwertigen Heimtextilbereich”, erklärt Uday Gill, CEO des IVL Fasergeschäfts.

Für Trevira Geschäftsführer Klaus Holz ist die Übernahme der restlichen Anteile von Sinterama ein konsequenter letzter Schritt, der das langfristige Engagement des Mutterkonzerns dokumentiert. „Für die Trevira und ihre Kunden und Zulieferer zeigt diese Konsolidierung das Engagement von Indorama Ventures, in das Unternehmen zu investieren und eine weiterhin starke und zuverlässige Partnerschaft zu bieten.“ Die Trevira GmbH ist ein Hersteller von hochwertigen Markenfasern und -filamentgarnen für technische Anwendungen und Hygieneprodukte, Heimtextilien, Automobilinnenausstattungen und Funktionsbekleidung. An zwei Produktionsstandorten und einer Vertriebszentrale in Deutschland arbeiten rund 1.100 Mitarbeiter. (rad)