Uzin: Neue Kommunikationskampagne 2023

Feuchtetolerante Systeme zur Bau im Fokus
Donnerstag, 19 Januar, 2023 - 11:45

„Have UZIN this?“ oder frei übersetzt „Hast du das schon gesehen?“ ist das Motto der neuen internationalen Kommunikationskampagne 2023 von Uzin, die das Unternehmen heute im Rahmen einer Online-Pressekonferenz vorgestellt hat. Die Fragestellung dient als kommunikative Klammer sowie Basis für die Kampagne und zahlt als Kernidee auf zwei Hauptaspekte ein: Sie soll in der dynamischen Medienlandschaft zum einen auf unterhaltsame Weise Aufmerksamkeit erregen für die unterschiedlichen Bodenlösungen mit Produkten der Marke Uzin. Zum anderen soll sie Uzin als Anbieter für ganzheitliche Lösungen nahebringen – egal ob bei alltäglichen Situationen oder speziellen Herausforderungen, ob im Neubau, bei Modernisierung, Sanierung oder Renovierung. Im Bild: Steffen Kallus, Uzin-Markenverantwortlicher (screenshot: Stolpmann).

Sortimentsseitig fokussiert Uzin in diesem Jahr auf Produkte, die besonders zur Senkung von CO2-Emissisonen beitragen und eine Alternative zu bestehenden Lösungen darstellen. Auf der Messe Bau im April in München wird Uzin zudem alkali- und feuchtebeständige Produkte für die Verlegung von elastischen und textilen Bodenbelägen auf Untergründen mit nachstoßender Feuchte vorstellen. Die auf neuen Technologien basierenden Verlegewerkstoffe stellen damit das entspechende Pendant zum „wasserdampfbremsenden“ Uzin Hydroblock-System dar. Im Rahmen der heutigen Online-Pressekonferenz informierte Uzin Utz auch über die Konzernzahlen per Ende drittes Quartal 2022: Der Konzernumsatz stieg demzufolge zum dritten Quartal um 12,3 Prozent auf 370,5 Millionen Euro und liegt damit um 40,6 Millionen Euro über dem Vorjahresniveau (329,8 Mio. Euro). Der Umsatz in Deutschland betrug mit einem Plus von 8,7 Prozent 156 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag zum 30. September 2022 mit 30,6 Millionen Euro um 22,2 Prozent unter dem Vorjahr (39,3 Mio. Euro). Als Gründe für den Ergebnisrückgang wurden Margenverschlechterungen infolge der gestiegenen Rohstoffpreise und Transportkosten angeführt. (nst)

 

Mehr aktuelle News

 
Mittwoch, 1 Februar, 2023 - 15:00

Robert Rollin verantwortet auch Produktmanagement

Mittwoch, 1 Februar, 2023 - 09:00

Green Collection Awards bei der Domotex 2023

Mittwoch, 1 Februar, 2023 - 08:45

Dr. Jacqueline Lemm steigt zum 1. April in Aachen ein

Montag, 30 Januar, 2023 - 11:00

Netzwerk und Treffpunkt im süddeutschen Raum

Donnerstag, 26 Januar, 2023 - 13:00

Fertigstellung ist für das Frühjahr 2024 geplant