Uzin Utz: 2016 mit Rekordzahlen

Umsatz, Gewinn und Dividende steigen
Dienstag, 11 April, 2017 - 15:30

Die Uzin Utz AG ist im Geschäftsjahr 2016 auf Erfolgskurs geblieben: Umsatz, Gewinn und Dividende des weltweit agierenden Komplettanbieters für Bodensysteme erreichten erneut Rekordwerte. Das wurde auf der Bilanzpressekonferenz in Ulm mitgeteilt. So stieg der Umsatz von 253,2 Millionen Euro auf 272,9 Millionen Euro (+7,8 Prozent). Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit erhöhte sich überproportional um 31,7 Prozent von 18,9 Millionen Euro auf 24,9 Millionen Euro. An die Aktionäre soll die höchste Dividende in der Unternehmensgeschichte von 1,30 Euro (Vorjahr 1,00 Euro) pro Aktie ausgeschüttet werden. 

Das Ergebnis vor Ertragsteuern hat sich auf 23,7 Millionen Euro (Vorjahr 18,2) erhöht. Dies entspricht einer Steigerung von 30,7 Prozent. Mit einer Eigenkapitalquote von 58,4 Prozent (Vorjahr 55,2) verfügt der Bodenspezialist über eine hohe Finanzkraft für die weitere dynamische Entwicklung des Unternehmens. „Die Zahlen belegen unsere gemeinsamen erfolgreichen Anstrengungen für profitables Wachstum, nachhaltige Ergebnissicherung und Effizienzsteigerung“, sagte Vorstandsvorsitzender Thomas Müllerschön. Mit einer geballten Produktoffensive der sechs Marken sei es gelungen, substanziellen Mehrwert für die Kunden zu schaffen. Uzin Utz will seine Position in Deutschland, Frankreich, Benelux, UK, Skandinavien, den USA und der Schweiz bis 2019 ausbauen. Das geplante Umsatzziel liegt bei rund 400 Millionen Euro. Der Marktanteil werde in den jeweiligen Regionen bei 18 bis 28 Prozent liegen, heißt es dazu aus Ulm. (rad)