VdL: Farbenindustrie warnt vor EU-Einstufung

Verband nennt Titandioxid „nachweisbar sicher“
Montag, 8 April, 2019 - 15:45

Wenige Tage vor der EU-Entscheidung über eine Einstufung des Weißpigments Titandioxid als Gefahrstoff übt die Farbenindustrie scharfe Kritik an dem Vorschlag. Die Kritik der Branche entzünde sich vor allem daran, dass Titandioxid nachweisbar sicher sei und trotzdem als Gefahrstoff eingestuft werden solle, so der Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie (VdL). „Hintergrund für den Einstufungsvorschlag  ist die Befürchtung, dass Arbeiter an Lungenkrebs erkranken könnten, wenn sie bei der industriellen Herstellung und Verarbeitung Staubemissionen von Titandioxid, ausgesetzt sind”, so VdL-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Engelmann. „Aus wissenschaftlicher Sicht fehlt dem Vorschlag der Kommission jede Grundlage: Er basiert lediglich auf einer einzigen, mehr als zwanzig Jahre alte Studie, bei der Ratten über einen sehr langen Zeitraum staubförmiges Titandioxid einatmen mussten“, erklärt der VdL. 

Untersuchungen über mehrere Jahrzehnte hinweg an circa 24.000 Arbeitern in Titandioxid-Fabriken hätten kein erhöhtes Risiko für eine Tumorentwicklung festgestellt. „Titandioxid ist sicher. Untersuchungen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung bestätigen, dass es in Deutschland keinen einzigen Fall einer anerkannten Berufskrankheit aufgrund von Titandioxid gibt. Verbraucher kommen mit Titandioxid-Pulver kaum in Kontakt, so dass eine Gefährdung auch aus Sicht der EU-Kommission ausgeschlossen ist”, so Engelmann. Bei einer Einstufung von Titandioxid als Krebsverdachtsstoff würden zudem die Kosten für die Abfallentsorgung „explodieren“. Der VdL schlägt eine europaweite Angleichung der Staubgrenzwerte am Arbeitsplatz vor. Statt der vorgeschlagenen Einstufung von Titandioxid sollte die von der EU-Kommission bereits in Angriff genommene Harmonisierung der Staubgrenzwerte in Europa vorangetrieben werden. Titandioxid wird aus dem Mineral Ilmenit gewonnen und seit hundert Jahren industriell eingesetzt. Aufgrund der hohen Licht-Streuung seiner Kristalle hat Titandioxid das höchste Deckvermögen aller Weißpigmente. (rad)

 

Mehr aktuelle News

 
Dienstag, 25 Juni, 2019 - 15:15

tilo-Geschäftsführer freut sich über erfolgreichen Abschluss

Mittwoch, 19 Juni, 2019 - 11:15

Erstes Quartal 2019 bietet Anlass für leichten Optismus

Montag, 17 Juni, 2019 - 10:00

Zusätzliche Marke in Sparte Sonne & Lebensräume

Montag, 17 Juni, 2019 - 09:45

Bernhard Völkl und Stefan Schweizer im Team

Mittwoch, 12 Juni, 2019 - 13:45

Max von Tippelskirch neuer Vorsitzender