vdp: Parkettabsatz um fünf Prozent gesunken

Umsätze der Mitglieder entwickeln sich nur leicht rückläufig
Mittwoch, 21 November, 2018 - 09:15

Wie der Verband der deutschen Pakettindustrie (vdp) im Rahmen seiner Herbsttagung in Rosenheim bekanntgegeben hat, ist der Parkettabsatz in Deutschland zwischen Januar und September um fünf Prozent auf 7,3 Millionen Quadratmeter gesunken. Konkurrenzprodukte wie Designbodenbeläge eroberten Marktanteile, Importe drückten in den deutschen Markt und die Rohstoffpreise explodierten, erklärte der vdp-Vorsitzende Michael Schmid. Ungeachtet des deutlichen Absatzrückgangs blieb die Umsatzentwicklung der vdp-Mitglieder mit einem Minus von 0,6 Prozent auf 206 Millionen Euro nahezu stabil. Die Preiserhöhungen beim Rohholz spiegelten sich zum Teil in den Produktpreisen wider. Ein Ende der großen Nachfrage nach Eiche sei nicht abzusehen, hieß es in Rosenheim. Wir berichten ausführlich von der Tagung in Ausgabe 12-1/18-19 der eurodecor. (rad)

 

 

Mehr aktuelle News

 
Montag, 10 Dezember, 2018 - 14:30

Anker: Gerd Hoffe verlässt Unternehmen

Ausstieg zum Jahresende aus gesundheitlichen Gründen

Freitag, 7 Dezember, 2018 - 10:30

nya nordiska: Astrid Schaal übernimmt kreative Leitung

Neuer Chief Marketing Officer leitet Produktmanagement

Freitag, 7 Dezember, 2018 - 09:00

Reflexa: neue Halle in Günzburg bezogen

Standort zur Produktion von Insektenschutzprodukten

Donnerstag, 6 Dezember, 2018 - 08:45

Luxan: Geschäftsführung verstärkt

Frank Tovornik steigt bei Unternehmen aus Berlin ein

Mittwoch, 5 Dezember, 2018 - 10:30

BHB-Vorstandswahl 2018

Dr. Ralf Bartsch neuer Sprecher des Vorstands