vdp: Umsatz bei Parkett steigt, Absatz sinkt

Wachstum getrieben von Verteuerungen in Lieferkette
Mittwoch, 26 Oktober, 2022 - 13:15

Der Umsatz der Mitgliedsfirmen des Verbands der Deutschen Parkettindustrie (vdp) hat sich in Deutschland im ersten Halbjahr gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 12,1 Prozent auf 157,2 Millionen Euro erhöht. Anders als 2021 war das Wachstum diesmal von Verteuerungen in der Lieferkette getrieben. Gleichzeitig hat sich der Parkettabsatz um 7,1 Prozent auf 4,3 Millionen Quadratmeter reduziert. Einfluss auf die Zahlen hätten auch die Energie- und Rohstoffsituation sowie die schwierige Marktlage gehabt, hieß es im Rahmen des jährlichen vdp-Treffs, der gestern und heute in Berlin stattgefunden hat. Das Bild (Foto: Radziwill) zeigt (v.l.n.r.): Bernhard ter Hürne (Vorstand), Michael Schmid (Vorsitzender), Dr. Peter M. Hamberger (stellvertretender Vorsitzender), Volker Kettler (Vorstand) und den vdp-Geschäftsführer Dr. Denny Ohnesorge. Wir berichten in der eurodecor 11 ausführlich von der Veranstaltung. (rad)

 

Mehr aktuelle News

 
Freitag, 9 Dezember, 2022 - 08:45

Nachhaltigkeitspräsentation „Path of Sustainability“

Donnerstag, 8 Dezember, 2022 - 14:15

Talk zur Zukunft der Raumausstattung

Dienstag, 6 Dezember, 2022 - 17:00

Pier Vincenzo Marozzi neuer Chief Technology Officer

Dienstag, 6 Dezember, 2022 - 16:45

Teams programmierten um die Wette

Dienstag, 6 Dezember, 2022 - 14:15

"Natürlicher Designboden" im Jubiläumsjahr