ViS: Raumausstatter-Gesellen gefordert

Drei Stipendien über jeweils 5.000 Euro
Freitag, 4 August, 2017 - 09:45

Der Verband innenliegender Sicht- und Sonnenschutz (ViS), Wuppertal, lobt zur Nachwuchsförderung drei Stipendien in Höhe von jeweils 5.000 Euro für Raumausstatter-Gesellen aus. Die Vergabe der Stipendien erfolgt in Zusammenarbeit mit den Raumausstatter-Jungmeistern (JRM) über einen Wettbewerb. „Da wir Qualifizierung im Beruf für wichtig erachten, möchten wir bewusst unsere Kundengruppe der Raumausstatter an dieser Stelle als Verband unterstützen“, so Ingo Fahl, Vorstandsvorsitzender des ViS. Im Rahmen des Wettbewerbs ist eine planerisch gestalterische Aufgabe durch die teilnehmenden Raumausstatter-Gesellen kreativ und ansprechend zu lösen. 

Eingerichtet werden soll eine Loftwohnung, die mit bodentiefen Fenstern auch in Kombination mit Gardinen- und Dekorationsstoffen viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Die drei besten Konzepte werden von einer Fachjury, der unter anderem Carola Grote-Sticka (Vorsitzende der Raumausstatter-Jungmeister) und Ingo Fahl angehören, ausgewählt. Teilnahmeschluss ist der 15. September 2017, die Gewinner werden zur ViS-Jahrestagung am 20. Oktober 2017 nach München eingeladen. Dort werden die Entwürfe vorgestellt und die symbolischen Schecks überreicht. Die Teilnahmebedingungen sowie Grundriss und Ansichten der Loftwohnung sind online unter 3-Stipendien.vis-online.de abrufbar. (rad)

Mehr aktuelle News

 
Montag, 16 Juli, 2018 - 13:30

tilo: baubiologische Unbedenklichkeit

IBR Prüfsiegel für Parkett und Naturböden

Donnerstag, 12 Juli, 2018 - 06:30

Parador: Neuer Eigentümer aus Indien

HIL Limited erwirbt Bodenbelagshersteller

Mittwoch, 11 Juli, 2018 - 09:45

Proline Systems: Neue Kundenansprache

Sven Schumacher ist ab sofort Gesicht der Marke

Mittwoch, 11 Juli, 2018 - 09:45

Project Floors: Intarsienseminar für Profis

Neue Termine für Tagesseminare im September

Montag, 9 Juli, 2018 - 09:45

Follmann: Mehrheitsanteil an ZAO Intermelt

„Weiterentwicklung des Geschäftes im Klebstoffbereich“