Jaegerlacke

Ausgabe: 
12/2018/01/2019
Auch nach 110 Jahren noch immer innovativ
In der Heimat der Tüftler arbeitet Jaegerlacke an immer neuen Lösungen für Profis

Jaegerlacke ist ein Spezialist für Profi-Produkte, der immer wieder nach neuen Lösungen sucht. Und das nicht nur bei den Produkten selbst, sondern auch im fortlaufenden Kontakt mit den Anwendern.

1908 wurde die Toblerone-Schokolade erfunden, Kaffee HAG wurde als Marke eingetragen, Melitta Bentz erhielt ein Patent für ihr Kaffeefiltersystem, Maggi brachte den ersten Brühwürfel auf den Markt und in der Stuttgarter Paulinenstraße 5 gründete Paul Jaeger im Alter von 38 Jahren ein Unternehmen. Darin entwickelte er sein Produkt Kronengrund weiter: die damals weltweit erste ölfreie Grundierung zum Absperren, Grundieren und Isolieren. 110 Jahre später existieren all diese Produkte noch immer, ebenso wie Jaegerlacke. Das Unternehmen steht bis heute für Spezialfarben und -beschichtungen in Profiqualität für Handel und Handwerk. Das 110-jährige Bestehen hat das Unternehmen mit Sitz im schwäbischen Möglingen im September mit einem großen Fest für Kunden und Geschäftspartner auf dem Firmengelände gefeiert. Nach wie vor ist Jaegerlacke immer auf der Suche nach Lösungen. So kamen 2017 die Kreativtechniken Echt-Rost, Kupfer-Patina, Kalk-/Lehmputz und die Metallic-Glättspachtelmasse Vesuvio hinzu. 2018 folgte ein Sortiment am Büro- und Kommunikationsfarben, um Zusatzflächen in Büros und Konferenzräumen mit den Produkten 2K-Aqua Whiteboardfarbe, Aqua Projektionsfarbe, Aqua Magnetfarbe, Aqua Schultafellack generieren zu können.

„Wir sind ein Traditionshersteller mit langer Historie. Am Markt sind wir sozusagen ein gallisches Dorf, das mit Spezialprodukten seine  Nischen besetzt. Wir bieten unsere Produkte als Bausteine an, so dass alles aufeinander abgestimmt ist. Isolieren, absperren, renovieren – das ist unsere Kernkompetenz, diese Produkte braucht der Handwerker vor Ort täglich“, sagt Frédéric Karg vom Jaeger-Marketing. Im Team mit Lorenz Vogt, dem Bereichsleiter Marketing, arbeitet Karg an Möglich­keiten, das Unternehmen, seine Produkte, Anwendungen und Services mit modernen Kommunikationsmitteln in Szene zu setzen. „Dazu gehören für uns auch Videos, denn Bewegtbild ist momentan im Markt wichtig.“ Geschäftsführer Andreas H. M. Bley ergänzt: „Wir machen aus Text verstärkt bewegte Bilder. Es muss prägnant sein, darum setzen wir auf Piktogramme und bewegte Bilder mit relativ wenig Text. Für vertiefende Informationen nutzen wir auf Flyern, Broschüren und Visitenkarten zudem den QR-Code. Unsere App verfügt darüber hinaus über einen Produktscanner.“

"Die Nasszelle ist eine zusätzliche Fläche."

Das Unternehmen verkauft ausschließlich an Profis, aber viele Anfragen kämen auch von Privatleuten über den WhatsApp-Service des Unternehmens oder Facebook, berichtet Karg. Jaegerlacke ist sehr offen für moderne Kommunikationswege – seien es Videos auf youtube oder das Engagement in sozialen Netzwerken wie Facebook und Pinterest, seien es die App mit Feedback-Funktion für den Anwender, seien es Online-Beratungshilfen auch für mobile Endgeräte, Newsletter und Verbrauchsrechner. Das liegt nicht zuletzt daran, dass in Möglingen viele junge Menschen arbeiten – und zehn Prozent der Belegschaft Auszubildende sind. Karg: „Wir mögen ein kleinerer Fisch im Teich sein, aber genau darum können wir schneller agieren. Wir stellen emotionale Videos her; das geht ohne lange Vorlaufzeit. Wir sagen: Wir müssen noch näher am Markt sein, Wünsche hören und den Service weiter ausbauen, da ist social media wichtig. Über unseren WhatsApp Service erhalten wir oft eindrucksvolle Objektbilder direkt von der Baustelle.“

Mehr als neunzig Prozent der Neuprodukte von Jaegerlacke sind auf Wasserbasis hergestellt, und da ist der Gedanke, das Bad in den Mittelpunkt zu rücken nicht weit. Zur Messe Farbe, Ausbau und Fassade (FAF) werden der Boden und das Badezimmer wichtige Themen am Stand sein. Die Produkte aus dem Bereich Kreativtechniken wie Echtrost und Kupferpatina sind nun auch für den Feuchtbereich wie etwa in Duschen einsetzbar. Frédéric Karg: „Die Nasszelle ist eine zusätzliche Fläche für den Profi, das werden wir auf der FAF präsentieren. Zudem wird es um kreative Bodenbeschichtungen gehen. Hinzu kommt außerdem die ein oder andere Produktneuheit.“ 

Alexander Radziwill

Kreativtechniken sind ein wichtiges Thema bei Jaegerlacke, wie Frédéric Karg vom Jaeger-Marketing zeigt.

 

Mehr Portraits

 

"Wir haben immer ein Ohr am Markt"

Im engen Kontakt mit Handel und Handwerk: die Anwendungstechnik von Erfurt

Vom Rohrmotor zum Smartphone

Somfy wird fünfzig Jahre alt - in Deutschland sitzt die größte Tochtergesellschaft

Wie man Raumdesign neu denken muss

Bodenbelagshersteller Tarkett demonstriert VR-Brille mit Demenzfilter