Teppich & Du

Ausgabe: 
04/2014
Teppichboden wieder ins Bewusstsein rücken
Die im vergangenen Jahr gestartete Kampagne nimmt an Fahrt auf

Die Kampagne Teppich & Du will das Image von Teppichboden verbessern und die Produktgattung wieder mehr ins Gespräch bringen. Ins Leben gerufen wurde sie von Handel und Industrie gemeinsam.

Vor rund einem Jahr haben Manfred Birkenstock, geschäftsführender Vorstand der Copa eG, und Johannes Schulte, Geschäftsführer der Vorwerk-Teppichwerke, ihre Ideen und Zielsetzungen für die Positionierung von Teppichboden vorgestellt. Der offizielle Startschuss für die Kampagne Teppich & Du fiel kurz darauf im September 2013. Dem Ziel, textile Bodenbeläge wieder stärker als moderne, gesunde und ästhetische Produkte der Raumgestaltung ins Bewusstsein zu rücken, nähern sich Großhandel und Industrie seitdem Schritt für Schritt an. Seit Januar ist die Kampagne mit Image-Motiven in Gestalt von Flyern, Plakaten, Broschüren und Postkarten im Markt sichtbar. Auch auf der Domotex in Hannover, der Heimtextil in Frankfurt sowie auf Hausmessen des Großhandels war Teppich & Du in den vergangenen Wochen präsent. Im Internet bietet die Seite www.teppich-und-du.eu einen Überblick über aktuelle Partnerunternehmen, die Marketingmaßnahmen sowie Teilnahmebedingungen.

Viele Partner aus Industrie und Großhandel, aber auch von Fachhandel und Handwerk nutzen inzwischen das Konzept. „Die teilnehmenden Firmen haben schon etwa 1,7 Millionen Flyer sowie über 20.000 Plakate und mehr als 50.000 Postkarten bestellt“, so Copa-Geschäftsführer Manfred Birkenstock, einer der Väter der Kampagne. „Das ist ein riesiger Erfolg und wir hoffen, damit wirklich etwas am Point of Sale und in den Ladengeschäften bewirken zu können“, sagt Birkenstock. Großhandelsfirmen wie Bienna, Plasto oder Geiger und einzelne Raumausstatter wie die Firma Stoltmann lassen ihre Fahrzeuge entsprechend bekleben. Hersteller wie Béwé, Girloon, Infloor und Vorwerk sowie Großhändler wie Hometrend verweisen innerhalb ihrer Kollektionen mit dem Kampagnen-Button auf die Website. CC-Dr. Schutz hat beispielsweise einen Bürstsauger im Design von Teppich & Du gestaltet. Etliche Roll-Ups bereichern die Hausmessen und Produktpräsentationen der Kampagnenteilnehmer. Und die Unternehmen Geiger und Sonnen-Herzog haben gleich einen kompletten Messestand bestellt.

„Natürlich hat die Hometrend-Gruppe die Kampagne im Markt durch die Präsenz von 330.000 Flyern und 15.000 Plakaten erheblich vorangebracht, ebenso wie Vorwerk seitens der Industrie eine Vorreiterrolle mit 550.000 Flyern und 1.000 Plakaten übernommen hat“, sagt Katharina Pas, die in ihrer Funktion als Copa-Marketing- und Produktmanagerin auch die Kampagne maßgeblich betreut. Wie vielfältig die Teilnahmemöglichkeiten an Teppich & Du seien, zeige auch das Engagement des Großhändlers Jordan, der die Kampagne auf seiner Homepage besonders hervorhebe und eigens dafür einen Blog auf seiner Facebook-Seite habe. „Als weitere Partner sind jüngst auch JAB und Carpet Concept hinzugekommen, über deren Schulterschluss zur Kampagne wir mehr als glücklich sind, da es somit auch als Branchenkampagne wahrgenommen wird“, so Pas weiter. Doch nicht nur aus Sicht der Initiatoren hat Teppich & Du inzwischen an Fahrt aufgenommen, auch aus Sicht der Partner ist eine Unterstützung der Kampagne und der Produktgattung Teppichboden sehr wünschenswert. Dazu erklärt Klaus Kurringer, der hauptamtliche Südbund-Vorstand: „Südbund möchte damit natürlich die Branche und besonders die eigenen Vertragslieferanten, Mitglieder und Kunden unterstützen. Nur gemeinsam können wir dem rückläufigen Markt entgegenwirken und den Teppichboden zurück in das Bewusstsein der Verbraucher rücken. Textile Bodenbeläge sind ein wichtiges Produkt für den Raumausstatter bei der ganzheitlichen Ausgestaltung von Räumen.“ 

Wir dürfen uns auf unseren ersten Erfolgen jetzt nicht ausruhen.

Die Verbindung von hochwertigen Produkten, kompetenter Beratung und professioneller Dienstleistung sei heute der Erfolgsparameter für den raumausstattenden Fachhandel. „Südbund unterstützt die Aktion Teppich & Du, da textile Bodenbeläge mit all ihren Vorteilen mehr Aufmerksamkeit verdient haben“, betont Klaus Kurringer und führt aus: „Ob ganzflächig oder als abgepasste Teppiche – von textilen Bodenbelägen hängt ganz entscheidend das Wohlbefinden in einem Raum ab. Es handelt sich um ein modisches Produkt, das die Wohnlichkeit erheblich verstärkt und auch sehr wärme- und schalldämmend wirkt.“ Ein Grund für den Erfolg mag auch sein, dass Teppich & Du gegenüber vergleichbaren Konzepten ein großes Plus hat: Es wird den veränderten Kommunikationsgewohnheiten der Branche und Endverbraucher gerecht. Klassische Medien wie Poster und Flyer werden um gezielte Online-Maßnahmen ergänzt. Die Kampagnenwebsite verzeichnete nach Angaben der Betreiber bereits 50.000 Seitenaufrufe. Auf Facebook werden aktuelle Ereignisse und Gewinnspiele gepostet. „In unserem YouTube-Kanal präsentieren wir einen professionellen Film über das Fotoshooting zur Kampagne. Und über die Verknüpfung mit den Websites der Unterstützer bauen wir ein großes Service-Netzwerk für Teppichboden auf“, heißt es dazu von den Initiatoren. In diesem Jahr wird die Kampagne mit einem neuen Fotoshooting und vielen Online-Maßnahmen weiter ausgebaut. Über die Möglichkeiten einer Google AdWords-Kampagne wird derzeit nachgedacht, um Teppichboden weiter nach vorne zu bringen. „Wir dürfen uns auf unseren ersten Erfolgen jetzt nicht ausruhen“, warnt Manfred Birkenstock. „Alle Kampagnen-Teilnehmer müssen dafür sorgen, dass unsere Botschaften bei den eigenen Mitarbeitern, den Kunden und den Konsumenten ankommen.“
Nicole Stolpmann

 

Katharina Pas | Einkauf/Marketing Copa eG
»Wir freuen uns, dass auch so viele Raumausstatter Teppich & Du für sich nutzen.«

Teppich & Du

Gegründet: 2013 als Kampagne von dem Großhandelsverband Copa eG, Hofheim-Wallau, Großhändlern und Vertretern der Industrie
Unterstützer: u. a. Südbund, Hometrend, Decor-Union, Vorwerk, Parade, Edel Group, Sonnen Herzog
Förderer: Uzin, Mapei, Küberit, Heimtextil, Domotex u.v.m.
Zielsetzung: den Stellenwert von Teppichboden stärker in das Bewusstsein von Handel, Handwerk und Konsumenten rücken
Weitere Infos: www.teppich-und-du.eu

 

Mehr Portraits

 

"Neue Technik bietet eine neue Dimension"

175 Jahre marburg: Wie der Tapetenhersteller Gegenwart und Zukunft gestaltet

Nichts ersetzt das persönliche Gespräch

Messe in Zeiten von Corona: In Hamburg wurde gezeigt, wie es gehen kann

Einrichten in der dritten Dimension

In Berlin werden holografische Wohnwelten in die Wirklichkeit projiziert