Toucan-T

Ausgabe: 
05/2015
"Wir leben hier den Manufakturgedanken"
Der Hersteller von Objektteppichböden setzt auf textile Designplanken

Die Toucan-T Carpet Manufacture GmbH hat sich in den vergangenen Jahren mit hochwertigen Tuftingqualitäten für das Objekt hervorgetan. Mit textilen Designplanken in dreißig Dessins mit fünfzig Farbstellungen ist dem familiengeführten Unternehmen aus Krefeld nun eine echte Überraschung gelungen.

Wer im Januar die Bau besucht hat, wird PlankX, die neuste Entwicklung der Teppichmanufaktur Toucan-T, vielleicht entdeckt haben: textile Designplanken im Format 25 x 100 Zentimeter, digital bedruckt. Auf den ersten Blick kann man die Planken für LVT-Beläge halten. Sobald man die Produkte aber berührt, merkt man, dass es sich um textile Beläge handelt. Die fotorealistisch bedruckte PVC-freie Konstruktion bietet den Geh- und Akustikkomfort eines textilen Belags, ist aber belastbar genug für den Office-Bereich, für das Hotel oder auch für den Ladenbau. 
„Die Plankenform steht für Flexibilität und weniger Verschnitt, der Austausch ist einfach. Wir sehen uns bei Toucan-T mit der vier Meter breiten Bahnenware und der 50 x 50 Fliese weiter im Office, aber mit PlankX sind wir auch im Hotel und im Retailbereich“, sagt Volker Knieß, Marketingleiter bei Toucan-T. Sieben Produktgruppen sind bei PlankX erhältlich. Sie umfassen Strukturen, die mal an verwitterte Gemäuer, mal an Beton oder Holz erinnern. Auch abstrakte Muster in expressiver Farbigkeit, Streifendessins und eine wohnliche Schlingenoptik sind vertreten. Nicht immer ist auf den ersten Blick zu erkennen, was die Inspiration war, die zu einem Design geführt hat. So hat zum Beispiel eine umfangreiche Berliner Schallplattensammlung, aufgereiht LP-Rückseite an Rückseite, die Designerin Stefanie Nellesen zum Streifendesign Route angeregt. „Rough looks, soft touch“ lautet das Motto der Kollektion PlankX. 

Bei vollflächiger Verlegung Planke an Planke mit optisch nahezu nahtfreien Übergängen entstehen Raumsituationen, die an Lofts denken lassen. Denkbar ist auch die Verlegung im Halb- oder Viertelversatz oder auch als Kombination verschiedener Farben und Muster zu Effektböden. Auch im hochwertigen Wohnbereich sind die PlankX einsetzbar, wo sie Ruhe, Arbeits- und Begegnungszonen definieren – auch bei nicht orthogonalen Raumstrukturen mit nur minimalem Verschnitt. 
„Wir wollten unseren eigenen Weg gehen“, erinnert sich Volker Knieß an die ersten Überlegungen zu PlankX. Dazu habe auch gehört, das klassische Format 50 x 50 hinter sich zu lassen. Es sollte ein Produkt sein, das sich in einem anspruchsvollen Markt durch Innovation und Flexibilität hervortun könnte. Die Toucan-T-Produktion in Krefeld ist nicht im eigenen Haus vollstufig, geschieht aber in enger, strategischer Partnerschaft. Das rohweiße Garn wandert vor Ort in die Tuftingmaschine, wo es zu einem Halbfertigprodukt verarbeitet wird; die fertigen Rollen werden bei Toucan-T eingelagert. Das Unternehmen arbeitet mit Markenfasern und produziert vor Ort hochwertige Tuftingqualitäten im Rollenprogramm und als selbstliegende Fliesen. Mehr als 1,2 Millionen Quadratmeter Teppichboden entstehen Jahr für Jahr im Werk in Krefeld. Für alle Produkte können EDP (Environmental Product Declaration) und GreenLabel Plus-Eignungen nachgewiesen werden. Das GUT-Siegel steht auch bei Toucan-T für eine umweltfreundliche Produktion, schadstoffüberwachte Bodenbeläge, emissionsarme Verlegung und umweltgerechte Entsorgung beziehungsweise Rückführung des Teppichbodens in den Produktionsprozess

"Wir wollten mit PlankX unseren eigenen Weg gehen."

Aktuell sind 10.000 bis 12.000 Rollen am Lager. In Krefeld werden sie konfektioniert und so an die Baustelle geliefert, wie der Kunde es verlangt. Auch bei PlankX wird das Garn zunächst zu Velours verarbeitet und dann zur Bitumenbeschichtung und zur digitalen Bedruckung an externe Partner weitergegeben. Die fertigen Planken werden dann wieder in Krefeld eingelagert. Für sie gibt es keine Mindestabnahmemengen – sogar Einzelplanken sind theoretisch zumindest möglich. Eine zusätzliche Ausstattung mit dem T-Sonic-Akustikrücken macht die textilen Designplanken zu Schallabsorbern, die ohne Einbuße ihrer hohen Belastbarkeit Trittschall und Nachhallzeiten im sprachrelevanten Frequenzbereich um bis zu fünfzig Prozent reduzieren. Das Produkt PlankX kann zudem renommierte Prüfsiegel und umweltrelevante Zertifikate vorweisen und bietet einen Beitrag zu Green Buildings nach DGNB-, LEED- oder GreenLabel Plus-Standards.

Die Toucan-T Carpet Manufacture GmbH wurde 1987 in Krefeld gegründet. Damals zunächst im Endverbrauchersegment angesiedelt, ist Toucan-T heute im hochwertigen Objektsegment zu Hause. Toucan-T setzt im Ausland nicht auf Showrooms, sondern auf Exklusivpartner. Für Volker Knieß zeichnet sich Toucan-T nicht zuletzt dadurch aus, dass es ein Familienunternehmen mit kurzen Entscheidungswegen ist. „Schnelle Wege machen uns erfolgreich, aber auch der Manufakturgedanke, den wir hier leben“, ist der Marketingleiter des Krefelder Herstellers überzeugt, und fügt hinzu: „Wir haben den Anspruch, mit Kreativität und handwerklichem Können immer wieder außergewöhnliche Produkte zu schaffen.“ Dafür verknüpfe der Mittelständler seine über Jahrzehnte gewachsene Kompetenz für exklusive Teppichböden mit Leidenschaft für innovative Designs. Das Ergebnis seien intelligent weitergedachte Produkte wie PlankX.“

Alexander Radziwill

Produktion bei Toucan-T in Krefeld: Bis zu 12.000 Rollen Teppichboden sind eingelagert. Jüngeste Innovation sind die PlankX Designplanken, die Marketingleiter Volker Knieß auf der Bau vorgestellt hat.

 

Mehr Portraits

 

"Relevante Hilfestellung für den heutigen Markt"

Die neuartige Wissensplattform bietet dem Handel ein breites Angebot

DAW

In fünfter Generation extrem erfolgreich

DAW in Ober-Ramstadt wurde vor 125 Jahren gegründet

Aufgeräumter und insgesamt "leichter"

Mit neuem frischen Layout dem Zeitgeist angepasst