Portrait

Individuell und mit Mut zum eigenen Stil

Im hohen Norden setzt ein Konfektionär auf Service und Kundennähe

04/2015

Im idyllischen Kremperheide, knapp eine Autostunde von Hamburg entfernt, ist der Sitz von ifasol. Der Konfektionär setzt in einem hart umkämpften Markt auf Service und die Erfüllung von individuellen Kundenwünschen.

Am Ortsrand, inmitten von Wohnhäusern, liegt die Zentrale von ifasol. Von der ruhigen Dorfstraße aus ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen, dass hier auf rund 8.000 Quadratmetern Produktionsfläche Fertigung, Verkauf und Außendienst des Konfektionärs konzentriert sind...

Entscheider werden langsam mutiger

Die Teppichfliese muss sich in einem hart umkämpften Markt behaupten

03/2015

Als der Hersteller von Teppichfliesen Anfang der siebziger Jahre gegründet wurde, hat er 15 Angestellte beschäftigt, mehr als vierzig Jahre später sind für Interface weltweit rund 3.000 Mitarbeiter tätig. Eine hohe Innovationsrate und eine nachhaltige Strategie sind heute wichtige Merkmale des Unternehmens.

1973 beginnt die Geschichte des amerikanischen Unternehmens Interface in La Granga/Georgia, als Firmengründer Ray Anderson den Bedarf an flexiblen Bodenbelägen für den Bürobereich...

Vielseitige Lösungen aus der "grünen" Fabrik

Mit Kunstharzböden der Marke Arturo hat sich Unipro einen Namen gemacht

02/2015

Unipro B.V, die niederländische Tochter der Uzin Utz AG, gilt als Spezialist für Kunstharzböden für verschiedene Einsatzzwecke. Hergestellt werden die Bodenbeschichtungen mit regenerativer Energie. eurodecor war vor Ort in der hochmodernen Produktionsstätte.

Sie finden sich in Parkhäusern, in Produk­tionsgebäuden oder auch im privaten Wohnbereich. Sie präsentieren sich gern mal in schlichtem Grau, aber auch designorientiert in starken Farben. Und sie sind extrem strapazierfähig. Die...

Der große Unbekannte wird langsam sichtbar

Handelsmarken-Beläge machten Vertex groß, nun kommt die eigene Marke

12/2014/01/2015

In Berlin hat sich Anfang November Aspecta als neue, globale Bodenbelagsmarke für den Objektmarkt vorgestellt. Nach dem Willen der Eigentümer, dem US-Unternehmen Vertex Group, soll Aspecta in den nächsten drei bis fünf Jahren einen Anteil von etwa zehn Prozent am 45 Millionen Quadratmeter großen europäischen LVT-Markt gewinnen.

Das klingt sehr ambitioniert, doch bereits heute deckt die Vertex Group in...

Seiten