„Den Untergrund vorzubereiten bleibt enorm wichtig“

06/2016

Qualitativ hochwertige Verlegewerkstoffe sind maßgeblich für eine einwandfreie Bodenverlegung. In den vergangenen Jahren hat besonders der ungebrochene Wachstumstrend bei Designbelägen neue Produktentwicklungen vorangetrieben. Welche Auswirkung hat das auf die Verarbeitung? Aus welchen Bereichen kom­men weitere Impulse für die Fußbodentechnik? Welche Aspekte nehmen Einfluss auf die Sortimente? EURODECOR hat drei Branchenteilnehmer um ihre Einschätzung gebeten. Auch unser Schwerpunktthema Verlegewerkstoffe beschäftigt sich ab Seite 40 der Printausgabe ausführlich mit Klebstoffen & Co.

Martin Kupka, Leiter Anwendungstechnik
Ardex, Witten

Um den optischen Ansprüchen gerecht zu werden, verlangen LVT-Beläge ebenste Untergründe, da sich bei LVTs alle Unebenheiten aufgrund ihrer Flexibilität abbilden. Gerade bei den heu­te dominierenden großen Flächen und Schräglichteinwirkung durch bodentiefe Fensterfronten fallen kleinste Unebenheiten auf. Daher ist die Untergrundvorbereitung enorm wichtig. Der Einsatz einer geeigneten Bodenspachtelmasse ist daher meist unverzichtbar. Insbesondere bei großen Flächen stehen Handwerker vor der Herausforderung, planebene Untergründe zeitlich und wirtschaftlich effizient zu bewerkstelligen. Daher ist es wichtig, Spachtelmassen zu verwenden, die auf diese Bedürfnisse abgestimmt sind. Bei handelsüblichen Produkten ziehen angespachtelte Flächen bereits nach kurzer Zeit an und verlaufen nicht mehr ideal ineinander.

Andreas Pelz, Produktmanager
PCI, Augsburg

Ein an Bedeutung zunehmender Trend ist das Thema Nachhaltigkeit. Nachhaltiges Bauen wird präsenter, was sich in der steigenden Nachfrage nach gesundheitlich unbedenklichen Produkten durch den Bauherren und dadurch beim Planer und Verarbeiter widerspiegelt. Dementsprechend liegt der Fokus bei der Produktentwicklung zunehmend auf ressourcenschonenden, sehr emissionsarmen Rohstoffen. Gefragt sind auch einfache und schnelle Lösungen für komplexe Renovierungsarbeiten. Diesen Impuls aus dem Markt haben wir bei uns verstärkt mit einfließen lassen. Daraus sind verschiedene Produkt- und Systemlösungen entstanden, wie der Einsatz von speziellen Armiermatten in Verbindung mit geeigneten Bodenausgleichsmassen, durch die das Schließen von Rissen im (Alt-)Untergrund mit Gießharzen entfallen kann. 

Jürgen Walter, Head Business
Unit Uzin D/AT, Ulm

Designbeläge sind weiterhin stark gefragt. In Shops, Hotels, Gastronomiebetrieben, Pflegeheimen und Privatwohnungen geben sie viel Spielraum für Gestaltung. Für uns ein guter Grund, Designbeläge im Jahr 2016 in den Fokus zu rücken. Der zeitliche Druck auf den Baustellen steigt stetig und so müssen Verlegewerkstoffe schnell zu verarbeiten sein und im Anschluss ein zügiges Weiterarbeiten ermöglichen. Wir begegnen diesem Trend beispielsweise mit einem verbesserten faserarmierten Nass-Klebstoff. Vor allem neue ökologische Herausforderungen und die daraus resultierende veränderte Formulierung von heterogenen PVC-Bodenbelägen unter Einsatz neuer Weichmacher, erforderten die komplette Überarbeitung des Produkts. Das Thema Ergonomie wird in Zukunft ein weiterer elementarer Bestandteil bei der Entwicklung ein. 

 

Mehr Trialoge

 

Modulare Vinylböden bieten Design, Funktion und Vielfalt sowie – insbesondere in der Klick-Variante – Vorteile mit Blick auf eine zeitsparende Verlegung. Natürlich immer Hinblick auf den jeweiligen Einsatzbereich, denn nicht immer liegt der Schlüssel zum Erfolg im Klicken, und die Dryback-...

Einrichtungen im Gesundheits- und Pflegewesen erfüllen eine besondere gesellschaftliche Aufgabe, die nicht zuletzt durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie stark in den Mittelpunkt gerückt ist. Die positiven Auswirkungen eines durchdachten und intelligenten Raumdesigns sind bekannt und werden...

Auch in dieser Ausgabe berichten wir über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Branche – ein Thema, das uns sicher noch lang begleiten wird, denn das Virus stellt Vertriebs- und Produktionsabläufe vor neue Herausforderungen. Inwieweit sind Lieferketten und Lieferfähigkeit betroffen?...