Was tut sich bei Profilen und Leisten Neues am Markt?

07-08/2018

Auf das Detail kommt es an – Profile und Leisten sind Zubehörprodukte, die viel mehr als nur Funktion zu bieten haben. Sie setzen eigene Akzente im Raum, präsentieren sich mit neuen Oberflächen, schaffen Raumatmosphäre. Fast schon „nebenbei“ gewährleisten sie ein perfektes Bodenbild ohne Stolperfallen und störende Elektrokabel an der Wand. Wir haben Vertreter der Branche (siehe auch ab Seite 28 der Printausgabe) gefragt, worauf es bei der technischen Weiterentwicklung von Profilen und Leisten ankommt. Natürlich haben auch die Themen Digitaldruck und Dekorgleichheit zum Bodenbelag zunehmend Einfluss darauf. 

Pascal Thiel, Marketing Prinz, Goch

Oberste Priorität bei neuen Entwicklungen hat nach wie vor die problemlose Verlegung, das spart dem Verleger Zeit und Geld auf der Baustelle. Ebenso wichtig ist die leichte Demontage und Wiederverwendbarkeit. Parallel zur durchdachten Technik muss natürlich die Optik stimmen. Schlanke, glatte Profile mit innovativen Oberflächen, wie zum Beispiel polierte und gebürstete Optiken oder pulverbeschichtete Profile, sind heute gefragter denn je. In den letzten zehn Jahren hat sich die Dekorvielfalt bei klassischen Sockelleisten mehr als verzehnfacht. Teilweise bevorratet Prinz für eine einzige Sockelleiste über sechzig verschiedene Dekore lagermäßig, dazu noch passendes Zubehör. Das Prinz Anyprint-System ermöglicht es, bestimmte Losgrößen vorausgesetzt, individuell bedruckte Sockelleisten zu fertigen.

Victoria Neuhofer, Sales FN Neuhofer Holz, A-Zell am Moos

Es müssen die Bedürfnisse des Marktes getroffen werden. Wichtig ist, dass die Produkte einfach zu verlegen sind und man dazu kein Fachwissen braucht. Die Produkte sollen optisch ansprechend sein und gleichzeitig die Funktion bestens erfüllen. Das Thema Digitaldruck und Dekorgleichheit ist seit einigen Jahren präsent und sehr wichtig für uns und unsere Kunden.  Wir waren 2010 der erste Leistenhersteller, der seine Produkte mittels eigener Maschine digital bedrucken konnte. Unter anderem aufgrund dieser langen Erfahrung zählt der Digitaldruck zu unserer Kernkompetenz. Außerdem ermöglicht uns der Digitaldruck eine hohe Flexibilität und schnelle Reaktionszeiten, was ein großer Vorteil für unsere Kunden ist. Denn nach der Bemusterung der Dekore und Bilder ist der Druck jederzeit mühelos wiederholbar und dies auch in kleinen Mengen.

Rüdiger Timm, Geschäftsführer Repac, Gehreden

Die Entwicklungen im Bereich Wohnungsbau führen uns zu objektspezifischen Lösungen wie den Renovierungsleisten der Hamburger und Weimarer Querschnitte. Oder zu der Entwicklung besonders schmaler Leisten-Querschnitte, die sich bei schmalen Türzargen passgenau einbauen lassen. Die Trends im Designbodenmarkt geben weiterhin Impulse für die Entwicklung. Und wir haben die Aufgabe, die Bodenverlegung technisch perfekt und dabei  aber auch immer einfacher und schneller zu unterstützen. Unserer Ansicht nach greift die Dekorgleichheit zum Boden bei Profilen nicht. Uni-Farben sind hier die optimale Lösung. Wenig Profilfläche zu zeigen und dabei anwendungstechnisch die technisch perfekte Abdeckung zu bieten, ist die Herausforderung, der wir uns stellen. Im Bereich Sockelleisten ist Dekorgleichheit ein Trend-Thema.

Mehr Trialoge

 

Richtigen Weg im Dschungel der Designböden finden

Multilayer und Designböden präsentieren sich innovativ und absatzstark. Viele Argumente auf der Positiv-Seite machen diese Produkte interessant für den Markt. Unser Schwerpunktthema zeigt aktuelle Entwicklungen und Kollektionen (s. ab Seite 20 der Printausgabe). Dabei präsentieren sich diese... zum Trialog

"Konsumige Holzdesigns sind weiter stark gefragt"

Modular gleich individuell? Modular gleich funktional? Modular gleich wirtschaftlich? Mit welchen Argumenten punkten modulare Bodenbeläge im Markt? Und auf welches Interesse stößt das enorme Gestaltungspotenzial dieser Verlegekonzepte, durch die sich auch verschiedene Produktgattungen... zum Trialog

"Die Landhausdiele ist nach wie vor sehr gefragt"

Landhausdiele? Fischgrät? Schiffsboden? Klassisch oder innovativ? Holzdessin oder Fantasiedekor? In dieser Ausgabe beschäftigen wir uns mit Trends und aktuellen Kollektionen bei Parkett- und Laminatbodenbelägen. Unser Schwerpunktthema ab Seite 22 der Printausgabe der eurodecor 5 stellt neue... zum Trialog